Di, 24. Oktober 2017

Spannte Schirm auf

11.07.2017 16:56

Fenstersturz in Wien: Tragödie um Valentins Retter

Tiefe Trauer um einen Helden aus Wien-Hernals: Wolfgang K.! Der 53-Jährige hatte am Sonntag mit dem aufgespannten Sonnenschirm vor dem Lokal das Leben des 22 Monate alten Valentin gerettet. Während sich das Kleinkind im Spital erholt, ging sein Lebensretter am Montagabend zu Bett - und wachte nicht mehr auf.

Die gute Nachricht aus dem Wiener AKH vorweg: Der kleine Valentin erholt sich bestens, darf das größte Spital Österreichs vermutlich in wenigen Tagen schon wieder verlassen und nach Hause zu seinen Eltern und seinem älteren Bruder.

Die schlechte Nachricht hingegen aus Wien-Hernals von Valentins Lebensretter: Das Hernalser Urgestein Wolfgang K. (53) ist in der Nacht auf Dienstag völlig überraschend gestorben! Der glühende Rapid-Fan war nämlich dafür verantwortlich, dass der Sonnenschirm vor dem Lokal "Zur Sylvia und Sepp" aufgespannt war ...

Schirm bremste Fall des Buben
Wie berichtet, war der 22 Monate alte Bub am Sonntagabend aus dem Fenster einer Wohnung im vierten Stock in die Tiefe gestürzt. Der - wie immer von Wolfgang K. vehement geforderte - Sonnenschutz vor dem Lokal dämpfte den Aufprall derart ab, dass das Kleinkind den Horror-Absturz überlebte.

"Er war ein hilfsbereiter Freund"
"Ich bin froh, dass es dem Buben besser geht, aber unendlich traurig, dass unser Wolfgang so plötzlich und unerwartet gestorben ist. Er war ein hilfsbereiter und stets gut gelaunter Freund", sagte die Wirtin am Dienstag zur "Krone" - der dreifache Familienvater und stolze Jung-Opa von Fußballtalent Tobias (13) war eine Institution in dem Grätzel in Wien-Hernals.

"Wolfgang war auch hier bei der Müllabfuhr tätig, und alle in der Nachbarschaft kannten ihn. Sein Ableben ist auch ein schwerer Verlust für die ganze Gemeinschaft", so Wirtin Sylvia.

M. Lassnig und T. Budin, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).