Mi, 13. Dezember 2017

Hotelgäste gestört

16.06.2017 15:46

Neonazis sorgen wieder für Ärger auf Mallorca

Nach dem Eklat im Ballermann-Kultlokal "Bierkönig" am Freitag voriger Woche haben deutsche Neonazis auf Mallorca erneut für Ärger gesorgt. Die Männer hätten in einem Hotel am Pool rechtsradikale Lieder gehört und den Gästen Angst eingejagt, berichtete das Wochenblatt "Mallorca Zeitung" ("MZ"). Hotelgäste baten um eine andere Unterkunft, weil sie den Anblick der Männer nicht ertragen konnten.

Der Direktor des Hotels sagte der "MZ", die Polizei sei gekommen und habe mit den Männern gesprochen. Weitere Zwischenfälle habe es nicht gegeben.

Vorige Woche während Konzert randaliert
Die etwa 15-köpfige Gruppe, die nach Polizeiangaben den "Hammerskins" angehört, hatte am vergangenen Freitag während eines Konzerts der Sängerin Mia Julia im "Bierkönig" randaliert. Sie rollten eine Reichskriegsflagge aus, skandierten "Ausländer raus!", belästigten Frauen und pöbelten auch einen dunkelhäutigen Mann an. Die spanischen Behörden ermitteln wegen "Verletzung der Grundrechte". Wie ein Polizeisprecher erklärte, handelt es sich um Hassdelikte, die mit bis zu vier Jahren Haft bestraft werden können. 13 der Verdächtige seien identifiziert, aber nicht festgenommen worden.

Ein Urlauber aus Berlin erzählte der "MZ", die Männer, die unter anderem Hakenkreuz-Tätowierungen tragen, hätten jetzt in ihrem Hotel auch für Unruhe gesorgt. Einige Hotelgäste ersuchten den Angaben zufolge um Verlegung in eine andere Unterkunft.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden