Di, 12. Dezember 2017

4 Menschen gerettet

09.06.2017 15:34

Tipps für ungetrübten Badespaß

Draußen ist es wieder richtig warm - da kann man den Sprung ins kühle Nass genießen. Doch der Badespaß hat auch seine Schattenseiten. Was ein Blick in die Statistik der Wasserrettung OÖ bestätigt: Allein in den vergangenen zwei Jahren sind 27 Menschen ertrunken. Wie man sich schützt, dafür geben die Helfer nun Tipps.

2016 waren 550 Helfer 37.175 Stunden an 24 Ortsstellen im Einsatz. "Vier Leben wurden gerettet, doch es gab neun tödliche Badeunfälle", weiß Martin Eberl von der Wasserrettung OÖ. Sie hat diese Tipps parat:
Abkühlen:

Der große Temperaturunterschied zwischen Luft und Wasser kann gefährlich werden. Die Hitze weitet die Blutgefäße aus, die sich beim Sprung ins Wasser schlagartig wieder zurückziehen. Ein Kreislaufkollaps kann drohen. Daher immer vorher abkühlen und langsam ins Wasser gehen.
Nicht überschätzen:

Man soll seine eigene Kondition und sein Können nicht überschätzen. Eher ungeübte Schwimmer sollten lieber entlang des Ufers schwimmen. Die sportliche Leistung ist dieselbe, doch man kann bei etwaigen Problemen leichter Helfer auf sich aufmerksam machen.
Badeinseln:

Zwar laden Badeinseln in Ufernähe zum Rausschwimmen ein, doch man sollte dabei die Distanz zu ihnen nie unterschätzen.
Voller Magen:

Alkohol, ein voller Magen und die Trägheit von langem Sonnenbaden beeinträchtigen die eigene Leistungsfähigkeit.
Kleine Badegäste:

Kinder beim Baden nie alleine und unbeaufsichtigt lassen.

Johannes Nöbauer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden