Mi, 22. November 2017

Umgestaltung

22.05.2017 12:45

Thalgau stolz auf neuen Marktplatz

Erste Begegnungen am nagelneuen Marktplatz von Thalgau: Am Sonntag marschierten die Vereine auf. Bewohner überzeugten sich vom neuen Lebensgefühl im Zentrum. Das bunte Zwei-Tages-Festprogramm war die Krönung eines langen Prozesses. "Jetzt haben wir endlich einen richtigen Platz", freuten sich alle.

Die Idee begleitet Thalgau schon seit Jahren: Ein zeitgemäßes Zentrum fehlte. 3000 Autos donnerten täglich an der Kirche vorbei. Jetzt ist wieder Lebensqualität für die Bewohner eingekehrt: Drei Brunnen, künstlerische Bänke und Blumentröge kleiden den Raum, kein Autolärm stört mehr. Und: "Am Abend ist dann auch noch alles charmant beleuchtet", beschreibt Johann Grubinger - er ist in der Gemeinde für Ortsbild und Begegnung zuständig - das neue Flair. Er blickt auf einen langen Prozess zurück: 9000 m2 wurden in vier Bauetappen gestaltet. Kernpunkte waren Verkehr und Hochwasserschutz.

"Thalgau definiert damit seine Mitte neu", sprach Landeshauptmann Wilfried Haslauer anerkennende Grußworte. Und er bekam als kleines Präsent für seinen Sohn einen Bastelbogen mit Marktplatz im Miniaturformat überreicht. Die Schützenkompanie gab zur Feier des Eröffnungstages ihre Ehrensalven ab. Trachtler, Goldhaubenfrauen, Musik und Feuerwehr marschieren auf. "Jetzt haben wir endlich einen richtigen Platz", war auch bei den Mitgliedern von "D’Wartenfelser" viel Lob zu hören.

Und die Kinder hatten mit den massiven Eichenholz-Elementen, die als Poller oder Sitzgelegenheit dienen, ihren Spaß.

Die Neugestaltung soll Thalgau unverwechselbar machen. Reicher wurde das Konzept auch mit einer von Bernhard Iglhauser entwickelten Idee. Eine Bushaltestelle ist jetzt "Haus der Geschichte" - mit 48 Fotos von alten Thalgauer Häusern an der Decke und einem Info-Terminal.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden