Fr, 24. November 2017

4,70-Meter-Exemplar

16.05.2017 22:16

Hier fängt US-Politiker eine Riesenschlange

Der Vize-Gouverneur von Florida, Carlos Lopez-Cantera, hat am Dienstag im Everglades-Nationalpark eine Pythonschlange gefangen. Das teilte der 43-Jährige auf seinem Twitter-Account mit. Fotos und ein Video zeigen, wie er zusammen mit einem Ranger das Tier aus einem Erdloch holt und anschließend damit posiert.

Ein Sprecher sagte dem US-Sender "CBS News", der Tigerpython habe eine Länge von etwa 4,70 Meter gehabt. Florida kämpft nach Angaben der Regierung seit Jahren mit Pythonschlangen, die einst aus Südostasien und Nordafrika eingeschleppt worden waren.

Sie bedrohen Mensch und Natur im südlichen US-Bundesstaat und seien äußerst aggressiv. Die Regierung hat deshalb ein staatlich finanziertes Programm aufgelegt, um ihre Verbreitung einzudämmen. Bürger können sich demnach als autorisierte Schlangenjäger registrieren lassen.

Sie erhalten zusätzlich zu einem Stundenlohn von 8,10 Dollar (rund 7,30 Euro) eine Prämie, wenn sie eines der Tiere fangen: 50 Dollar (rund 45 Euro) gibt es für jedes Exemplar, das mindestens 1,22 Meter lang ist, weitere 25 Dollar (rund 23 Euro) je 30 Zentimeter zusätzliche Länge. Die Maximalprämie beträgt laut Regierung 6000 Dollar (rund 5400 Euro) - die Tiere müssten allerdings am Fundort direkt getötet werden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden