Do, 23. November 2017

US-Bürger in Haft

16.05.2017 07:38

Mexiko: Priester während Messe niedergestochen

Vor den Augen Dutzender Gläubigen ist am Montag ein Priester in der Kathedrale von Mexiko-Stadt niedergestochen worden. Der Angreifer ging mit einem Messer auf den Geistlichen los, der gerade die Messe las, und stach ihm in den Nacken, wie die Behörden am Dienstag mitteilten. Anschließend versuchte der Mann zu fliehen, wurde jedoch noch in der Kirche gefasst.

Der verletzte Priester wurde ins Krankenhaus gebracht. Zur Identität des Angreifers wollte die Polizei keine Angaben machen. Die Staatsanwaltschaft erklärte, der Mann bezeichne sich selbst als "Künstler" und gebe an, er sei US-Bürger. Er weigere sich, ein Motiv für seine Tat anzugeben.

Das Gotteshaus ist die größte Kathedrale Lateinamerikas. Es liegt am zentralen Zocalo-Platz, auch Platz der Verfassung genannt, und ist ein beliebtes Touristenziel in Mexiko-Stadt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden