Mo, 20. November 2017

Erste Details

10.05.2017 09:37

Neues „Need for Speed“ kommt ohne Online-Zwang

Lange Zeit war es still um EAs "Need for Speed". Jetzt rückt Entwickler Ghost Games mit ersten, wenn auch spärlichen Details zum neuesten Ableger der populären Rennspiel-Serie heraus. Zumindest eine Neuigkeit dürfte Gamer jedoch ganz besonders erfreuen.

Zuletzt hatten sich Gamer 2015 in "Need for Speed" behaupten können. Das Reboot des erstmals 1994 veröffentlichten Arcade-Racers wartete mit den fünf Modi "Speed", "Style", "Schrauber", "Crew" und "Outlaw" auf, in denen sich alles um Geschwindigkeit, fahrerisches Können, technische Modifikationen, Rennen im Team oder das Katz-und-Maus-Spiel mit den Cops drehte.

2017 soll das Rennen nun in die nächste Runde gehen, wie Entwickler Ghost Games am Dienstag in einem offenen Brief verriet. Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es bislang zwar nicht, dafür immerhin erste Details. Demnach soll auch der neue, noch namenlose Ableger auf den traditionellen Standbeinen der Serie fußen: Tuning und Verfolgungsjagden mit der Exekutive.

Abschied von "Always-Online"
Die wichtigste Ankündigung betrifft jedoch den Online-Zwang, der beim Vorgänger noch für große Kritik gesorgt hatte. Im neuen Teil will man daher von "Always-Online" wieder Abstand nehmen: "Wenn das nächste 'Need for Speed' erscheint, erwartet euch ein Einzelspielerlebnis, das ihr komplett offline durchspielen könnt", versprechen die Macher. "Und um auch gleich die nächste Frage zu beantworten: Ja, das heißt auch, dass ihr das Spiel pausieren könnt."

Weitere Details sollen aus der Hausmesse EA Play im Juni bekannt gegeben werden. "'Need for Speed' blickt auf eine beeindruckende Geschichte zurück, und wir bei Ghost empfinden es als Ehre und Privileg, sie weiterschreiben zu dürfen. Ihr werdet schon sehr, sehr bald mehr von uns hören", schließen die Entwickler.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden