Di, 12. Dezember 2017

Flag Football

03.05.2017 15:57

Ein spektakulärer Schulsport, der verbindet

Ein Hauch von Amerika wehte am Mittwoch durchs Gebäude der NMS Hötting-West. Der Grund? 300 Innsbrucker Schüler duellierten sich am großen Tag der Flag Football Schülerliga.

Sowohl am Freigelände als auch in der Sporthalle ging es so richtig zur Sache: Die Teams von sechs Innsbrucker Neuen Mittelschulen kämpften auf den großen Football-Feldern um den heiß begehrten Sieg - und zwar in den folgenden drei Kategorien: "Zweite Klasse", "Dritte Klasse" sowie "Vierte Klasse".

Flag Football ist ein Sport für alle

"Es sind Jungs und Mädchen dabei, die jeweils gegeneinander antreten", verdeutlichte Pflichtschulinspektor sowie Ideengeber Christian Biendl und ergänzte: "Das Schöne dabei ist: Flag Football, also die kontaktarme Variante des American Football, verbindet alle Schüler miteinander. Jeder einzelne, egal wie sportlich er ist, welche Statur er hat und aus welchem Land er stammt, kann ohne Weiteres mitmachen."

"Auf den Spaß kommt's an"

Die Drittklässler Armin und Osazee der NMS Wilten gaben in den einzelnen Wettkämpfen alles und sie landeten schlussendlich mit ihrem Team auf dem dritten Platz, doch mit ihrer Leistung waren sie nicht sonderlich zufrieden. "Wir haben schon viel besser gespielt, aber es hat total Spaß gemacht und das ist die Hauptsache", waren sie sich einig.

Auch Frauenpower war gefragt

Deutlich euphorischer waren Rana, Hanife und Sema der NMS O-Dorf - kein Wunder, zogen sie mit ihren Teamkameradinnen souverän ins Finale ein. "Jetzt beweisen wir allen, dass Flag Football auch Frauensache ist", schmunzelten sie. Unter ihren Schlachtenbummlern befand sich sogar Direktor Roland Zaggl, der nicht nur von der Leistung der drei Schülerinnen beeindruckt war: "Wir sind mit all unseren sieben Teams im Finale vertreten. Ich bin davon überzeugt, dass wir in jeder Wettbewerbskategorie den Sieg holen werden."

Alle Siege gingen an die NMS O-Dorf

Und er behielt recht: Die Teams der NMS O-Dorf waren unschlagbar, sie heimsten in der Tat gleich alle Siege ein!

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden