Di, 21. November 2017

Tiefe Einblicke

02.05.2017 20:14

Ivanka Trumps Ratgeber für arbeitende Frauen

US-Präsidententochter Ivanka Trump sorgt mit der Veröffentlichung eines Ratgebers für arbeitende Frauen für Aufsehen. In dem am Dienstag vorgestellten Buch mit dem englischen Titel "Women who Work: Rewriting the Rules for Success" gibt die 35-Jährige anderen Frauen Ratschläge dazu, wie sie Karriere, Familie und Freizeit unter einen Hut bringen können.

Nach eigenen Angaben schrieb Ivanka Trump den Ratgeber, bevor ihr Vater Donald im November überraschend zum US-Präsidenten gewählt und sie selbst anschließend zu seiner Beraterin wurde.

Das Buch gibt Einblicke in das privilegierte Leben der dreifachen Mutter, die gemeinsam mit ihrem Ehemann noch Geschäftsanteile im Wert von bis zu 740 Millionen Dollar (rund 680 Millionen Euro) besitzen soll. Obwohl sie an der einen oder anderen Stelle ihre Privilegien einräumt, geht sie nur flüchtig auf ihre Hilfen wie Tagesmutter und Putzfrau ein. Der Ratgeber steht damit in Kontrast zu dem täglichen Spagat, dem sich arbeitende Frauen der Mittelschicht oder Arbeiterklasse ausgesetzt sehen.

In hektischen Zeiten "keine Massage gegönnt"
In extrem hektischen Zeiten, wie beispielsweise dem Wahlkampf ihres Vaters, habe sie sich "keine Massage gegönnt" und nicht viel Zeit für ihr Äußeres aufgewendet, schreibt Trump etwa. Unter den von ihr als Inspiration genannten Frauen werden in dem Buch unter anderen Moderatorin Oprah Winfrey oder die legendäre "Vogue"-Chefin Anna Wintour genannt.

Das Buch dürfte weitere Kritik an Ivanka Trump bezüglich möglicher Interessenskonflikte hervorrufen. Sie selbst wies Befürchtungen, sie könnte als Autorin von ihrem öffentlichen Amt profitieren, zurück. Zwar erhielt sie einen Vorschuss auf das Buch, versicherte aber, damit nicht auf Werbetour gehen zu wollen und weitere Profite aus dem Verkauf spenden zu wollen. Ihr erstes, 2009 erschienenes Buch war ein Bestseller.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden