Sa, 25. November 2017

Auch in Deutschland

24.04.2017 17:00

„Tatort“-Lieblinge aus Wien holen Spitzenquote

Die Zeiten waren nicht immer rosig für den Wiener "Tatort" - vor allem was Akzeptanz, Verständnis und Quote bei unseren deutschen Nachbarn betraf. Lange Zeit dümpelte der Austro-Krimi abgeschlagen am unteren Ende der "Tatort"-Beliebtheitsskala dahin.

Erst als 2011 Adele Neuhauser alias "Kommissarin Bibi Fellner" zu Harald Krassnitzers Co-Ermittlerin wurde, wendete sich das Blatt: Der Paarlauf kam dermaßen gut an, dass sich die Fälle des Wiener Duos zu Quotenhits entpuppt haben.

Die Folge "Wehrlos" - ein Sumpf aus Korruption, Psychoterror, Missbrauch und Mobbing - sahen am vergangenen Sonntag 9,34 Millionen in Deutschland, in Österreich 923.000 Zuseher.

Bis dato unangefochtene Spitzenreiter sind seit 1992 die Kollegen aus Münster mit einem Zuseherrekord von 14,56 Millionen Zuschauern (Folge "Fangschuss"). Nächste Woche sind weitere "Tatort"-Lieblinge im Einsatz: Da ermitteln "Batic und Leitmayr" in München.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden