Di, 21. November 2017

„Dancing Stars“-Aus

15.04.2017 23:25

Wetterfee Eser Ari-Akbaba musste als Erste gehen

Der Osterhase hatte für Eser Ari-Akbaba keine guten Nachrichten im Körberl. Als erster "Dancing Star" musste die ORF-Wetterfee am Karsamstag den ORF-Ballroom nämlich verlassen - und zeigte sich nach ihrem Rauswurf sichtlich enttäuscht.

"Es trifft mich, ich fange gleich an zu heulen", war Eser Ari-Akbaba, die mit Danilo Campisi am Samstagabend einen Quickstep zum Amy-Winehouse-Song "Valerie" zum Besten gab, mehr als geknickt, nachdem Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger die Entscheidung des Publikums bekannt gegeben hatten. Schnell aber fand die ORF-Wetterfee ihre Fassung wieder. "Es ist eine Show, da muss man drüberstehen. Wir hatten wahrscheinlich einfach keine so große Fangemeinde", erklärte sie sich ihr Ausscheiden.

Mit insgesamt 41 Punkten - zu den aktuellen Punkten wurden in der ersten Entscheidungsshow auch jene vom allerersten Auftritt der Tanzpaare gewertet - befand sich die Moderatorin mit Tanzpartner Danilo Campisi nach der Jurywertung im hinteren Mittelfeld.

Sowohl Nicole Burns-Hansen als auch Dirk Heidemann lobten aber die Steigerung, die Ari-Akbaba im Gegensatz zur vergangenen Woche gemacht hatte. "Die Haltung war für den ersten Standardtanz sehr gut", fand Burns-Hansen sogar sehr lobende Worte. Das Publikum vor den TV-Bildschirmen daheim konnte die Promi-Tänzerin jedoch nicht überzeugen.

Training statt Osterjause für die neun verbliebenen Paare
Als Favoriten durchsetzen konnten sich am Samstagabend hingegen Ana Milva Gomez und Thomas Kraml sowie Monica Weinzettl mit Florian Gschaider und Martin Ferdiny mit Profi-Partnerin Maria Santner. Für sie und die weiteren sechs Paare wird es somit nichts mit einer gemütlichen Osterjause werden, denn schon am Ostersonntag stehen wieder Proben für die nächste Show am Freitag auf dem Programm.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden