Mi, 22. November 2017

Bullen gegen Sturm

08.04.2017 23:48

Extra-Ansporn für den „roten“ Valentino

Youngster Valentino Lazaro, ein gebürtiger Grazer, peilt sein erstes Profi-Tor gegen seinen früheren Stadtrivalen Sturm an. Bullen-Trainer Oscar beginnt indes das Gerede über Rekorde und Bestmarken schön langsam zu nerven.

Nicht nur gefühlt schaut Salzburg dank Zehn-Punkte-Polsters für die letzten neun Partien wie der sichere neue Bundesliga-Meister aus. Auch der Computer spuckt die Bullen per Hochrechnung mit Saisonende auf Rang eins aus: Würden sich die Ergebnisse von Saisonviertel zwei wiederholen - Kapitän Walke und Co. könnten mit sechs Zählern Vorsprung auf Altach, sieben auf die Austria den Meisterteller stemmen.

Dabei war Saisonviertel zwei für den Titelverteidiger das schwächste bisher, wurden "nur" 16 Punkte geholt. Und: Spiel eins in Runde zehn ging zu Hause gegen Sturm 0:1 verloren. Das wollen die Hausherren morgen beim Damentag - freier Eintritt plus Überraschung für alle weiblichen Fans - freilich verhindern: "Wir müssen fokussiert bleiben. Mit dem schnellen Umschaltspiel kann uns Sturm Probleme bereiten", warnt Valentino Lazaro. Der 21-jährige gebürtige Grazer hat auch einen Extra-Ansporn fürs Match. Als GAK-"Rotjacke" in der Jugend erzielte der Offensivgeist unzählige Tore gegen den Stadtrivalen. Als Profi ist dem "roten" Tino ein Tor gegen steirische Teams aber verwehrt geblieben: "Ein Treffer gegen Sturm wäre fein - auch wenn dort mittlerweile viele Freunde von mir spielen!"

80-Punkte-Bestmarke drinnen
Ein Dreier gegen Sturm - und Salzburg würde den klubinternen Punkte-Highscore von 2013/14 (80 Zähler) überbieten. Aber Coach Oscar will von Bestmarken nichts mehr hören: "Ich ersuche die Spieler, nicht darauf zu achten. Das kann sich auch schlecht auswirken!"

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden