Mo, 11. Dezember 2017

Wut auf Jesse James

15.03.2017 14:04

User entsetzt: "Du hast Sandra Bullock betrogen!"

Sein Fremdgehen machte weltweite Schlagzeilen. Denn Jesse James hatte Sandra Bullock mit gleich mehreren Frauen betrogen, die mit ihren Storys an die Öffentlichkeit gingen.

Die Oscargewinnerin ließ sich 2012 scheiden. Jetzt spricht der ehemalige Star der Reality-Show "Monster Garage" zum ersten Mal öffentlich über die Affäre: "Ja, ich habe meine Frau betrogen. Und ich habe dafür die Verantwortung übernommen und mich entschuldigt. Ende der Geschichte."

Nur dass der 47-Jährige bis heute noch die Nachwirkungen zu spüren bekommt: "Auf Social Media werde ich immer wieder mit dem Satz 'Was auch immer, du hast Sandra Bullock betrogen' abgekanzelt. Als ob nicht ständig Männer und Frauen fremdgehen. Doch die Leute lieben es, jemanden fallen zu sehen - besonders wenn er ziemlich weit oben ist ..."

James war nach der Trennung von Bullock nach Texas gezogen und hatte 2013 die Drag-Rennfahrerin Alexis DeJoria geheiratet. Seither ist "die Lebensqualität für mich und meine Kinder erheblich gestiegen". Weil er keine TV-Angebote mehr bekam, hat er auch beruflich umgesattelt. James ist unter die Waffenhersteller gegangen und designt Outfits für Amerikas Waffenlobby-Organisation National Rifle Association.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden