Di, 21. November 2017

„Big Bang Theory“

14.03.2017 09:41

Iain Armitage spielt den jungen Sheldon Cooper

Oft hat Sheldon Cooper in der Erfolgs-Sitcom "Big Bang Theory" über seine komplizierte Kindheit in Texas geklagt - jetzt will der Sender CBS die Geschichte der Hauptfigur in einer eigenen TV-Serie erzählen. CBS kündigte das Spin-off "Young Sheldon" am Montag an. Darin erzählt Darsteller Jim Parsons als erwachsener Sheldon aus seinem Leben als Neunjähriger.

Bisher wissen die Fans der Serie, dass Sheldon mit elf aufs College ging, dieses drei Jahre später mit summa cum laude abschloss und bald zwei Doktortitel und eine Gastprofessur an der Uni Heidelberg folgten.

In "Young Sheldon" wird der achtjährige Iain Armitage das junge Genie spielen. Armitage hatte bereits in der CBS-Serie "Big Little Lies" eine große Rolle. Neben Parsons wird auch Produzent, Autor und "Big Bang Theory"-Schöpfer Chuck Lorre ("Two and a Half Men") als Produzent an der neuen, halbstündigen Sitcom mitwirken.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden