Mi, 18. Oktober 2017

Europameister

05.03.2017 18:37

Eisschützen-Jungstar holte Titel nach St. Michael!

Das muss ihm einmal einer nachmachen: Patrick Rettenbacher aus St. Michael, erst 18 Jahre jung, ist Staats- und Europameister im Eisstockschießen. Weil es im Lungau so wenig Jugend in den Vereinen gibt, wechselte er nach Kärnten. Der Stocksport ist bei ihm Familien-Tradition. Erfolgsrezept? Eisernes Training.

"Von nichts kommt nichts", lacht Patrick, der Jungstar auf der Stockbahn. Der Opa Sektionschef, der Vater Bezirksobmann im Lungau da wurde auch Patrick das richtige Gespür für die Distanz zur "Taube" mitgegeben. "Ich habe früher auch viel Fußball gespielt", erzählt der HAK-Schüler in Tamsweg. Die erste Serie mit Erfolgsschüssen legte er schon mit sieben Jahren auf die Bahn und entschied sich für die Stock-Karriere. Wermutstropfen: "Es gibt bei uns im Lungau und überhaupt in Salzburg so wenig Jugend in den Vereinen." Deshalb nahm er ein Angebot an und pendelt fürs Training zum Verein "EV Rottendorf/Seiwald" nach Kärnten. "Unter Gleichaltrigen macht es noch viel mehr Spaß", ist er zufrieden und holte mit der Truppe bei der Staatsmeisterschaft in Villach im Jänner den Sieg. Zum Feiern konnte Patrick aber nicht bleiben, weil er schon wieder daheim beim Landjugendfest anpackte.

Die Schule kommt nicht zu kurz
Krönung seiner "Gold-Saison": Im Februar holte der Lungauer auch noch den Europameister. "Wir waren bunt zusammengewürfelt", erzählt er über die Siegertruppe mit zwei Steirern, einem Ober-, einem Niederösterreicher und ihm. Den Gänsehautmoment, als die rot-weiß-rote Hymne angestimmt wurde, wird er nie vergessen. "Da oben am Stockerl einfach unglaublich."

Die Schule kommt deswegen nicht zu kurz: "Die meisten Bewerbe fallen ja aufs Wochenende und die Europameisterschaft war jetzt genau in den Semesterferien", ist er froh und dankt allen Unterstützern in seinem Umfeld. Er ist der erste in St. Michael, der mit dem Eisstock einen Europameister-Titel mit nach Hause brachte. Seine Ziele? "Schritt für Schritt", lacht er und will gar nicht groß auftragen. Demnächst geht es ins Sommertraining.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).