Mo, 22. Jänner 2018

Rat von Rod

26.10.2006 15:00

Rod Stewart hat Mitleid mit Paul McCartney

Der britische Altrocker Rod Stewart hat seinen Kollegen Paul McCartney gegen die Vorwürfe von dessen Noch-Ehefrau in Schutz genommen. Allerdings mit wenig lobenden Worten: „Er nimmt vielleicht Drogen. Aber ich bin mir sicher, dass er seine Frau nicht schlägt“, sagte der 61-Jährige in einem Radiointerview der BBC über den ehemaligen Beatle.

McCartney solle den Scheidungskrieg zu Ende führen und seine Frau Heather Mills „bekämpfen“.  Das Paar hatte sich nach knapp vier Jahren Ehe im vergangenen Mai getrennt und streitet jetzt heftig miteinander.

Stewart, der jetzt mit dem Model Penny Lancaster zusammenlebt, ist selbst zwei Mal geschieden. Die Trennung von seiner zweiten Ehefrau Rachel Hunter beschäftigte jahrelang die Anwälte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden