Fr, 15. Dezember 2017

Diesmal für immer

31.01.2017 14:03

Ekelhaftester Polizist der USA gefeuert

In der texanischen Metropole San Antonio ist ein Polizist gefeuert worden, weil er in einer Damentoilette die Klobrille mit Fäkalien beschmierte. Ekel-Cop Matthew Luckhurst war schon zuvor einmal vorübergehend suspendiert worden, weil er einem Obdachlosen ein Sandwich mit Hundekot schenkte. Die US-Polizei wird nun für immer auf seine Dienste verzichten.

Wie mehrere lokale Medien am Montag berichteten, hatte der Ex-Beamte bei seinem jüngsten Streich offenbar seine eigenen Kolleginnen im Visier, denn Luckhurst verrichtete seine Notdurft in der Damentoilette der Polizeistation, in der er arbeitete. Anschließend verteilte er die stinkende Substanz auf der Klobrille.

Der zweifelhafte Spaßvogel hatte bei dieser Aktion auch einen Komplizen. Da dieser unbescholten war, kam er mit einer vorübergehenden Suspendierung und einer Gehaltskürzung davon.

Sandwich mit Hundekot Obdachlosem geschenkt
Für Luckhurst jedoch ist der Polizeidienst Geschichte. Daran ist er selbst schuld, denn im Oktober 2016 wurde er nach einem ähnlichen Streich ebenfalls suspendiert, danach wieder eingestellt und vergab nun seine zweite Chance. Der erste "Scherz" im Oktober war noch viel abscheulicher. Damals schmierte er Hundekot zwischen zwei Brotscheiben und schenkte das Ekel-Sandwich einem unbekannten Obdachlosen. Der Fall flog auf, weil Luckhurst vor Kollegen damit prahlte ...

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden