So, 21. Jänner 2018

Überzeugungsstark

25.05.2009 16:46

So gewinnst du andere für dich

Kontakte und Netzwerke sind heute das Um und Auf - sowohl im Beruflichen, als auch im Privatleben. Und besonders die ersten Sekunden einer Begegnung sind entscheidend für den weiteren Verlauf einer Beziehung. Daher ist es hier besonders wichtig zu wissen, worauf es ankommt, damit dein Gegenüber einen möglichst guten ersten Eindruck von dir gewinnt und wie du den anderen nachhaltig von dir überzeugen kannst. krone.at hat dir die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Der erste Eindruck entsteht schon, bevor du auch nur ein Wort gesagt hast – nämlich beim ersten Anblick. Dein Gegenüber sieht deine Kleidung, nimmt wahr, wie gepflegt du aussiehst, wie du dich bewegst – dadurch werden die ersten Assoziationen erzeugt. Entspricht das, was man sieht, einem sympathischen Bild, oder werden ablehnende Gedanken hervorgerufen? Daher ist es entscheidend, schon aus den ersten Sekunden, in denen noch gar kein Gespräch stattfindet, das meiste herauszuholen.

Die richtige Kleidung
Hier gelten im Wesentlichen die Spielregeln des Bewerbungsgesprächs: Du solltest dich in deiner Kleidung wohl fühlen – diese sollte aber jedenfalls dem Anlass entsprechend ausgewählt werden. Im Zweifelsfall solltest du lieber einen Tick „overdressed“ erscheinen, als zu locker. Speziell für Termine im beruflichen Umfeld gilt: Keine zu tiefen Ausschnitte, kurzen Röcke bzw. Hosen, oder zerfetzte Jeans. Schließlich gilt noch immer: „Kleider machen Leute“ – und deine Kleidung verrät eine Menge über dich. Den Eindruck, den nachlässige Kleidung erzeugt, kann man nur schwer wieder korrigieren.

Die richtige Haltung
Auch solltest du auf deine Körperhaltung achten: Aufrechter Gang, Schultern zurück. Die Hände sollten ungefähr in Hüfthöhe bleiben, da schlaff herabhängende Hände Passivität und Energielosigkeit signalisieren. Achte einfach auf eine gute Körperspannung – und die richtige Haltung kommt von ganz allein.

Entscheidend für die korrekte Haltung sind auch die richtigen Schuhe: Du solltest deine Schuhe so wählen, dass du in ihnen gut und bequem stehen und gehen kannst. Frauen sollten bei wichtigen Anlässen zumindest kleine Absätze mit ca. 5cm Höhe tragen, denn sie bewirken automatisch eine aufrechte Haltung sowie einen femininen Gang. Wer jedoch mit hohen Tretern absolut nicht zurecht kommt, ist besser beraten, auf Absätze zu verzichten, da das gequälte Staksen nicht unbedingt zu einem positiven ersten Eindruck beiträgt. Dass deine Schuhe auch gut geputzt und nicht abgetragen sein müssen, versteht sich von selbst.

Das gepflegte Äußere
Entscheidend ist hier besonders, auf ein gepflegtes Gesicht zu achten. Das heißt zunächst für Männer, dass die ordentliche Rasur Pflicht ist. Und auch im Bereich der Hautpflege gibt es heute einiges, das Männer für sich tun können. Produkte speziell für Männerhaut verhelfen auch dem starken Geschlecht zu einem gepflegten Äußeren und Wohlbefinden.

Bei Frauen gilt: Ein dezentes Make-Up kann nicht schaden. Auch die Frisur sollte dem Anlass entsprechend gewählt werden. Bei langen Haaren, die offen getragen werden, besteht die Gefahr, ständig mit den Händen die Haare zu zerwuscheln, was einen nervösen Eindruck hinterlässt. Dem kann man vorbeugen, indem man die Haare zumindest teilweise hochsteckt, damit keine Strähnchen ins Gesicht hängen. Dadurch ist die Versuchung des ständigen Haare Wegstreichens und Zerwühlens gebannt.

Aber auch Hände und Nägel tragen zum ersten Eindruck bei. Eine regelmäßige Maniküre kann daher nicht schaden.  

Das richtige Verhalten
Bis jetzt sind noch keine Worte gewechselt worden. Mit deinem Auftreten im persönlichen Gespräch kannst du noch einmal so richtig viel für dich herausholen. Wichtig ist ein Lächeln im Gesicht – so wirkst du freundlich, offen und ausgeglichen. Ein fester Händedruck – nicht zu fest und nicht zu schlaff - verrät auch einiges über dich. Weiters solltest du darauf achten, Augenkontakt mit deinem Gegenüber zu halten.

Ein zusätzliches wichtiges Kriterium ist deine Stimme: Sie sollte stark, ruhig und fest klingen, nicht zittern und Fröhlichkeit ausstrahlen. Sprich dein Gegenüber mit seinem Namen an und zeige Interesse an eurem Gespräch. Dann fühlt sich dein Gesprächspartner ernstgenommen, was positiv auf dich zurückwirkt.

In Vorlage gehen
Wenn du einen Menschen für dich gewinnen willst, ist es wichtig, den anderen in den Mittelpunkt zu stellen, und ihm das Gefühl zu geben, dass er wichtig ist und Anerkennung verdient hat. Jeder Mensch wird gerne gelobt, genießt das Gefühl, dass jemand seine Leistung bemerkt und würdigt. Und nur wenige Menschen können das. Überlege einfach einmal, wie oft in deinem Umfeld Lob ausgesprochen wird. Gute Leistungen sind selbstverständlich, schlechte werden dagegen angeprangert. Dabei tut Anerkennung so gut und ist so leicht zu geben. Und du kannst ruhig auch deinem Vorgesetzten sagen, wenn du eine Leistung von ihm bewunderst. Das ist nicht „einschleimen“, sondern ehrlich gemeinte Anerkennung, die gerade Menschen in höheren Ebenen gut tut – denn hier gibt es nicht mehr allzu viel gegenseitiges Lob.

Biete anderen aktiv deine Hilfe und Unterstützung an, denn der Aufbau eines Netzwerks erfordert in erster Linie deine Aktivität. Und je größer deine Bereitschaft, etwas zu geben, desto mehr wirst du auch zurückbekommen. Mache dir klar, was du gut kannst und wie du für andere von Wert sein kannst.

Dem anderen ein gutes Gefühl geben
Ein kleines Anzeichen für Wertschätzung ist es, den anderen so oft wie möglich mit dem Namen anzusprechen. Auch ehrlich zu Erfolgen zu gratulieren ist ein wichtiges Zeichen. Genauso zeugt es von Anerkennung, Interesse für das Leben des anderen zu zeigen, Fragen zu stellen und ihn um Hilfe bzw. seine Meinung zu bitten. Natürlich gehört es auch dazu, sich für Gefälligkeiten zu bedanken und die Leistung des anderen zu würdigen. Alle diese Dinge kosten nichts, geben dem Angesprochenen aber ein gutes Gefühl über sich selbst. Und das überträgt sich wiederum direkt auf dich und öffnet die Gedanken deines Gegenübers für deine Botschaft.

Ganz besonders wichtig ist jedoch, dass du ein ehrliches Interesse am anderen zeigst – und das über das rein karrieretechnische hinaus. Interessiere dich für den Menschen im Hintergrund und suche Gemeinsamkeiten – denn Gemeinsamkeiten machen sympathisch. Verfolgst du in erster Linie deine Ziele und benutzt du andere als Mittel zum Zweck, dann kommt dies früher oder später ans Tageslicht - und du stehst alleine da. Authentizität und Ehrlichkeit sind wichtig. Und beherrschst du die Kunst, zu anderen einen guten Draht herzustellen, dann wirst du durch deine Kontakte nach einiger Zeit selbst auch zu einer begehrten Schlüsselperson werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden