Mo, 21. Mai 2018

Tierischer Helfer

14.12.2016 13:04

Nilpferd rettet Nashorn aus Wasserbecken

In einem Zoo nahe der israelischen Hafenstadt Tel Aviv hat ein gutmütiges Nilpferd ein hilflos im Wasser strampelndes Nashorn aus einem Wasserbecken gerettet. Ein wütender Rivale hatte das Breitmaulnashorn zuvor im Streit um ein Weibchen hineingestoßen.

Unter den männlichen Nashörnern herrsche gerade große Unruhe, weil ein Weibchen brunftig sei, teilte am Mittwoch eine Sprecherin des Safari-Zoos mit. Das dominante Männchen in der Herde paarte sich mit der Nashorndame. Danach wollte ein weiterer Bulle sein Glück versuchen. Es kam zum Kampf, bei dem der Rivale im Wasserbecken landete.

Auf einem Video ist zu sehen, wie "Atari" hilflos im Wasser strampelt. Dann kommt ein nettes Nilpferd angeschwommen und schiebt von hinten an. Kurz darauf hat das Rhinozeros wieder festen Boden unter den Füßen.

"Unser Chef-Zoologe stand daneben, und er hat gesagt, dass 'Atari' es ohne die Hilfe des Nilpferds nicht geschafft hätte", sagte Sprecherin Sagit Horowitz. Der Safari-Zoo gilt als wichtiges Zentrum zu Vermehrung der südlichen Breitmaulnashörner, die vom Aussterben bedroht sind.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).