Fr, 15. Dezember 2017

Großbrand

09.12.2016 22:26

Slowakei: Universität von Kosice in Flammen

Ein Großbrand hat die Universität der zweitgrößten Stadt der Slowakei erfasst. Das Feuer an der Universität Kosice sei aus bisher ungeklärter Ursache am Freitagabend im Dachgeschoss der Naturwissenschaftlichen Fakultät ausgebrochen und habe sich rasch ausgebreitet, teilte eine Feuerwehrsprecherin der Nachrichtenagentur TASR mit.

Ein Teil des Daches sei eingestürzt. Mehr als 30 Feuerwehrleute wurden demnach an den Brandort gerufen, die angrenzenden Straßen wurden abgesperrt. Verletzte wurden zunächst nicht gemeldet.

Fotos und Videos, die Medien online veröffentlichten, zeigten meterhohe Flammen über dem Universitätsdach. Im TV-Sender Joj war zu sehen, wie brennende Teile des Dachs auf eine Straße stürzten und die Feuerwehrleute gefährdeten. Weil das gesamte Dach in Flammen stand, konnte die Feuerwehr erst nach mehreren Stunden den eigentlichen Brandherd im Bereich des Chemie-Instituts lokalisieren. Die Löscharbeiten dauerten am späten Freitagabend an.

Da sich im Gebäude auch Chemielabors befinden, wurden Zivilschutzexperten an den Brandort gerufen, um eventuelle Explosionsgefahren zu prüfen. Die Stadt Kosice ist das Wirtschafts-und Bildungszentrum der Ostslowakei und war 2013 Europäische Kulturhauptstadt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden