Fr, 25. Mai 2018

"Krone"-Leser helfen

08.12.2016 19:31

Promis im Feiertags-Hilfseinsatz

Einmal als Gast von einem „Promi“ bedient zu werden, das gibt es wirklich nicht alle Tage! Doch einmal im Jahr kommt es zu diesem ungewohnten „Rollentausch“. Zum neunten Mal fand am gestrigen Feiertag der „Charity-Punsch“ im Klagenfurter Südpark statt. Dabei wurde für Noah (2) aus Unterkärnten gesammelt.

2008 war es, als Südpark-Chef Heinz Achatz und „Kärntner Krone“-Chefredakteur Hannes Mößlacher erstmals zum „Charity-Punsch“ geladen haben. „Wir wollten einen neuen Weg finden, um jenen zu helfen, die eine besondere Herausforderung zu bewältigen haben. Dabei wird jedes Jahr eine spezielle Familie ausgewählt“, so Achatz.

Seither treffen sich jedes Jahr am 8. Dezember viele Promis im Südpark, um Punsch auszuschenken und Spenden zu sammeln.

Wie Moderator Marco Ventre, der seit der ersten Stunde dabei ist – und es sich auch gestern nicht nehmen ließ – zwischen den Sendungen im Radio – vorbeizuschauen und tatkräftig mitanzupacken. Ventre: „Es geht einem einfach nahe, wenn man von solchen Schicksalen – wie im Fall von Noah – erfährt. Besonders jetzt, wo wir jeden Tag auf die Geburt unseres Kindes warten. Und da hilft man sehr gern!“

Auch Landes-Vize Beate Prettner schenkte literweise Punsch aus und servierte Brötchen. „Ich habe ja zum Glück Vorerfahrung beim Kellnern, da ich mit der Gastronomie aufgewachsen bin“, lachte sie. Auch für sie war es ein Herzensanliegen. „Ich hatte selber einen Bruder, der schwer behindert war, und weiß, welche Herausforderungen damit verbunden sind“, so Prettner, die wie „Musi“-Macher Otto Lobenwein, Dieter „Dietlinde“ Schwantner, Entertainer Charly Kaiser, Sasakabrot-Spenderin Marissa Schaschl, Krapfen-Spender Hans Zeppitz, sowie die beiden Bürgermeister Maria-Luise Mathiaschitz und Martin Treffner im Südpark im Einsatz war.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden