Mi, 22. November 2017

Nach Mucha-Sager

05.12.2016 12:59

Cathy-Fans geschockt: „Tod wünscht man niemandem“

"Ich wünsche diese Frau dorthin, wo sie hingehört. In den Dschungel. Ins Pfefferland. Sie soll dort von der Brücke stürzen und von einem Krokodil gefressen werden. Zumindest träume ich davon, aber ich möchte sie nicht beleidigen." Mit diesen Worten über Lugner-Ex-Gattin Cathy sorgte Verleger Christian Mucha am Sonntagabend in der ATV-Show "Hi Society" einen kleinen Eklat. Kein Wunder, dass die Fans der kurvigen Blondine da geschockt sind!

Die Scheidung von Richard und Cathy Lugner war letzte Woche das Tuschelthema schlechthin - auch in Österreichs High Society. Nicht hinter vorgehaltener Hand, sondern offen vor der ATV-Kamera lästerte aber Verleger Christian Mucha über die Ex-Gattin von "Mörtel" - und hielt dabei mit seiner Abneigung gegen die Ex-"Playboy"-Beauty nicht hinterm Berg.

Von einer Brücke im Dschungel solle die 26-Jährige stürzen und dort möglichst von einem Krokodil gefressen werden. Nur hoffentlich werde sich das arme Tier nicht an "Spatzi" vergiften, setzte Mucha-Gattin Ekatarina lachend dazu.

Nur zum Lachen finden die Fans von Cathy Lugner diese Aussage wirklich nicht. Auf Cathy Lugners Instagram-Seite ärgern sich die Fans schon über diese Worte: "In Ösiland gibt es wohl echt nur Deppen!", schreibt einer entsetzt und postet den Link zur krone.at-Story.

Und auch die krone.at-User sind entsetzt über Muchas hartes Statement. "Den Tod wünscht man niemandem", reagiert schaefermix etwa geschockt darüber, dass laut dem Verleger ein Krokodil die kurvige Blondine fressen sollte. Das kann User chouette2222 nur unterstützen. "Ich bin absolut kein Fan von Cathy", schreibt dieser in den Kommentaren. "Aber dieser Hr. Mucha soll vor seiner eigenen Türe kehren. Seine Gattin ist ja auch um einiges jünger und die aufgespritzten Silikonlippen lassen grüßen!"

"Peinlich und geschmacklos" findet auch User karrrramba die Wortspende des Verlegers und seiner Gattin vor laufenden ATV-Kameras. Und BadMoon meint: "Ach, Herr Mucha ... wenn da bloß nicht die blöde Sache mit dem Niveau wäre, stimmt's? Wenn ich jemanden fertigmachen will, darf ich mich doch nicht auf dessen Niveau absenken!"

Cathy Lugner selbst schweigt sich zu den bösen Anfeindungen gegen sie bislang eisern aus. Auf Instagram postete bislang nur den Hinweis an ihre Fans, dass ihr Hündchen Bennji-Boy jetzt auch ein eigenes Profil habe. Und auch Richard Lugner hält sich seit der Scheidung von Cathy zurück. Immerhin hat ihm seine Ex-Gattin zur Scheidung auch ein Sprechverbot auferlegt ...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden