Mo, 20. November 2017

170 Mio. Dollar

03.11.2016 12:11

Taylor Swift ist Gagenkaiserin in der Musikbranche

Für Popstar Taylor Swift läuft es offensichtlich gut: Die US-Sängerin ist laut einer aktuellen "Forbes"-Liste mit Einnahmen von 170 Mio. Dollar (rund 153 Mio. Euro) die bestbezahlte Musikerin 2016. An zweiter Stelle folgt die Britin Adele mit 80,5 Mio. Dollar, den dritten Platz hat Madonna inne mit 76,5 Mio. Dollar.

Knapp dahinter landete Rihanna (75 Mio. Dollar), die Top-Fünf werden von Beyoncé (54 Mio. Dollar) komplettiert. Insgesamt konnten die zehn erfolgreichen Frauen im Musikbusiness dieses Jahr mehr als 600 Mio. Dollar einnehmen. Für die "Forbes"-Liste wurden Einkünfte von Juni 2015 bis Juni 2016 berücksichtigt.

  1. Taylor Swift        170 Mio. Dollar
  2. Adele                  80,5 Mio. Dollar
  3. Madonna             76,5 Mio. Dollar
  4. Rihanna               75 Mio. Dollar
  5. Beyoncé              54 Mio. Dollar
  6. Katy Perry           41 Mio. Dollar
  7. Jennifer Lopez      39,5 Mio. Dollar
  8. Britney Spears     30,5 Mio. Dollar
  9. Shania Twain       27,5 Mio. Dollar
  10. Celine Dion          27 Mio. Dollar
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden