Do, 23. November 2017

„Wunder des Himmels“

18.10.2016 16:38

Spanische Ärztin bringt mit 62 Mädchen zur Welt

Eine 62 Jahre alte Ärztin hat in Spanien ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Das Mädchen mit dem Namen Lina war bereits in der vergangenen Woche bei einem zeitlich programmierten Kaiserschnitt in Lugo in der nordwestlichen Region Galicien zur Welt gekommen, wie spanische Medien berichteten.

Am Dienstag zeigte sich die glückliche Mutter, Lina Alvarez, beim Verlassen des Spitals erstmals mit dem Säugling im Arm. Das 2350 Gramm schwere Kind sei durch In-vitro-Fertilisation (IVF) bei einem Spezialisten in Madrid gezeugt worden, hatte zuvor die spanische Nachrichtenagentur EFE berichtet.

Die Frau hat bereits zwei Söhne im Alter von 28 und zehn Jahren. Letzterer war - zehn Jahre nach Beginn der Menopause von Alvarez - ebenfalls durch künstliche Befruchtung gezeugt worden. Sie sei "sehr glücklich", betonte die gelernte Ärztin und sprach von einem "Wunder des Himmels". "Ich bin die glücklichste Person auf dem Planeten. Alles hat perfekt geklappt. Ich wollte immer noch einmal Mutter werden, aber die meisten medizinischen Experten sagten Nein. Die Schwangerschaft hat mich jünger und stärker gemacht".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden