Di, 17. Oktober 2017

Flucht vor Polizei

07.09.2016 18:32

Stuttgart: Verdächtiger sprang aus 7. Stock – tot!

Um seiner Festnahme zu entgehen, ist ein Mann in Stuttgart bei einem Polizeieinsatz von einem Balkon im siebenten Stock eines Hotels gesprungen und ums Leben gekommen. Der Mann habe wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug festgenommen werden sollen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaften am Mittwoch mit.

Laut Polizei bestand der Verdacht, dass der Mann bewaffnet und gewaltbereit sei. Als Spezialkräfte am Dienstagabend in das Hotelzimmer des Verdächtigen eingedrungen seien, sei dieser panikartig vom Balkon gesprungen. Der Mann überlebte den Sturz schwerst verletzt, erlag aber wenig später seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Bei dem Toten handelt es sich laut Polizei um einen 30-jährigen Deutsch-Niederländer, der durch Betrügereien Zehntausende Euro ergaunert habe. Waffen seien im Hotelzimmer nicht gefunden worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden