Fr, 24. November 2017

Nach Krisengerüchten

18.08.2016 08:30

Will Smith bestätigt Ehe-Therapie

Jahrelang hat es immer wieder Krisengerüchte rund um die Ehe von Will Smith und Jada Pinkett Smith gegeben. Jetzt spricht der Schauspieler das erste Mal ganz offen über seine Ehe - und bestätigt, dass er und seine Ehefrau mit Problemen zu kämpfen hatten, die sie nur in einer Ehe-Therapie lösen konnten.

Will Smith und Jada Pinkett Smith sind seit 19 Jahren verheiratet und haben so manche Höhen und Tiefen erlebt. Nun gestand Will Smith, dass sie die Probleme in ihrer Beziehung nur Dank professioneller Hilfe lösen konnten. "Ich bin bei vielen Eheberatungen gewesen. Wenn du in deiner Ehe einmal zu einer Therapie gehst, kommt die Wahrheit heraus", erklärte der "Suicide Squad"-Darsteller gegenüber "The Sun". "Ihr schaut einander an und glaubt nicht, dass ihr euch jemals wieder lieben könnt, jetzt, wo die Wahrheit raus ist. Es entsteht ein dunkler Moment. Aber für mich ist es die Dunkelheit vor der Dämmerung."

Und offenbar gab es wieder Licht für die Beziehung von Will Smith und seiner Frau Jada, welche die 18- und 15-jährigen Kinder Jaden und Willow haben. "Wenn die Wahrheit ans Licht kommt und Leute sagen müssen, wer sie sind und was sie denken, dann lernst du sie erst richtig kennen. Ich denke, das ist die Säuberung, bevor du zur anderen Seite gehen kannst, die für deine Beziehung Verständnis und Vorankommen bedeutet", erklärte der Hollywoodstar weiter.

Erst vor Kurzem machte er deutlich, die Liebe zu seiner Frau wieder neu entdeckt zu haben. "Jada ist magisch. Ein Grund, warum ich sie liebe ist, dass Dinge in einer Weise passieren, wie sie nicht passieren sollten. Sie hat diese magische Kraft...", erklärte Will Smith. "Ich will nicht albern sein. Es ist einfach unglaublich. Du nimmst Jada Pinkett Smith, eine obskure Stadt in Mexiko und etwas Tequila und bekommst die großartigsten Kinder!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden