Fr, 24. November 2017

Weil Opfer zögerte

08.08.2016 07:09

Taxi-Räuber gab bei Überfall Schuss ab

Schock für einen Taxifahrer in Linz: Sonntagfrüh wurde der 66-jährige Berufslenker im Stadtteil Kleinmünchen überfallen. Der Räuber hatte sich das Taxi bestellt - als es eintraf, riss der Täter die Beifahrertür auf und forderte unverhohlen Geld. Weil der Taxler zögerte und nicht sofort seine Barschaft rausrückte, gab der Gauner einen Schuss ab. Er entkam mit den Nachteinnahmen.

Der Überfall geschah gegen 5.30 Uhr früh in der Auwiesenstraße im Linzer Stadtteil Kleinmünchen. Dort sollte der 66-jährige Taxler einen Fahrgast abholen. Doch als der Berufschauffeur beim Auftragsort ankam, merkte er rasch, dass die vermeintliche "Fuhr" eine Falle war.

Der Räuber riss die Beifahrertüre auf, bedrohte den Taxifahrer mit einer Pistole und forderte in gebrochenem Deutsch Geld. Weil der Lenker nicht sofort reagierte, schoss der Räuber mit der Waffe neben sich in den Boden! Daraufhin übergab ihm der eingeschüchterte Taxler seine gesamte Tageslosung. Die genaue Höhe ist unbekannt. Der Täter flüchtete, konnte trotz intensiver Fahndung unerkannt untertauchen.

Täterbeschreibung
Der Taxi-Räuber ist blass und hat dicke Augenbrauen. Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und schlank. Besonders auffällig: Er trug einen markanten Oberlippenbart wie die 70er-Jahre-Serienfigur Jason King, also bis zum Mundwinkel herabgezogen. Der Täter trug schwarze Jeans, einen Kapuzenpullover, ein schwarzes Regenblouson und dunkle Halbschuhe. Er hatte einen Rucksack dabei. Bei der Waffe soll es sich um eine Schreckschusspistole handeln.

Hinweise werden an die Polizei unter der Telefonnummer 059133/453333 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden