Sa, 18. November 2017

Bei Trainingsflug

19.05.2016 12:00

US-Bomber auf der Pazifikinsel Guam abgestürzt

Ein Bomber der US-Air-Force ist am Donnerstag auf deren Stützpunkt auf der Pazifikinsel Guam abgestürzt. Alle sieben Menschen an Bord blieben unverletzt, wie die Luftwaffe mitteilte.

Das Unglück geschah demnach nahe der Landebahn während eines Trainingsflugs in dem US-Außengebiet. Zur Ursache wurde zunächst nichts bekannt.

Der Flieger vom Typ B-52 wurde den Angaben der Luftwaffe zufolge erheblich beschädigt. Auf Bildern war ein in Flammen stehendes Wrack zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden