Fr, 24. November 2017

Wo ist „Teddy“?

12.05.2016 11:00

Chihuahua entführt? Besitzer bitten um Hinweise

"Teddy" wurde aus der Verwahrlosung gerettet, ist den neuen Besitzern in Mürzzuschlag dann aber entlaufen, konnte wieder eingefangen werden und wurde nun offensichtlich entführt! Das Schicksal des zweijährigen Chihuahua ist unglaublich. Die Besitzer bitten "Krone"-Leser um Hilfe bei der Suche nach dem schüchternen Tier.

Was für ein Schicksal! Vor wenigen Wochen wurde der zweijährige Chihuahua-Rüde "Teddy" mit seinem Welpen völlig verwahrlost aus einem Haus in Wien freigekauft und fand bei Familie Seidl in der Eisenbahnersiedlung Schöneben in Mürzzuschlag ein Zuhause. Doch dort büxte das schüchterne Tier am 26. April aus.

Aus Lebendfalle entführt?
Die Besitzer suchten ihn, stellten eine Lebendfalle auf - in die Teddy auch gegangen sein dürfte. Aber aus dieser Falle wurde das Tier offenbar entführt: Es führten menschliche Fußstapfen zu der Falle.

Auch weil sein Welpe ohne Teddy schwer auskommt, bittet Familie Seidl um Hinweise unter Tel.: 0664/327 19 11. Teddy ist graubraun und hat einen weißen Fleck auf der Brust, er ist gechippt!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).