Mo, 11. Dezember 2017

Ivas Liebes-Outing

08.04.2016 17:00

Fehde im Hause Schell: Stieftochter platzt Kragen

Ein deutlich hörbares Raunen ging diese Woche durch die "feine Gesellschaft", als Iva Schell (37) ihre Baby-Neuigkeiten öffentlich verlautbarte. Pikanterie für Kiebitze: Der Kindsvater ist Kari Noé (47), der Großcousin von Maximilian Schell (†2014).

"Freunde, Familie und sogar das kleine Dorf Preitenegg hat sehr positiv reagiert und freut sich mit uns. Dafür bin ich sehr dankbar", so die Schell Witwe glücklich zur "Krone".

"Das Paar lernte sich im Herbst auf einer Familienfeier kennen, die Sympathie war vom ersten Augenblick da und wurde in zahlreichen Gesprächen und Treffen auf der Alm intensiviert und zu Liebe!", erklärt das Management der Sängerin noch am Dienstag.

Jetzt meldete sich allerdings Nastassja Schell (27), die Tochter von Schauspiel-Legende Maximilian, über die "Krone"-Facebook-Seite zu Wort. Und warf unangenehme Fragen in den Raum, die die - seit Jahren - lodernde Fehde zwischen den Schell-Frauen wieder anheizt: "Wieso gibt es Fotos von den beiden bei der Trauerfeier meines Vaters? Und wieso weiß ich, dass die beiden sich schon vor dem Ableben meines Vaters gekannt haben?"

Während User in den Raum stellen, dass eine Frau in ihren 30ern nicht im Zölibat leben müsse, sieht sich Nastassja missverstanden. Ihr ging es "nur" darum, eine Frage aufzuwerfen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden