Fr, 20. Oktober 2017

Oft unüberlegt

30.03.2016 09:54

„Pfotenhilfe“ beklagt Trend zu eigener Hühnerschar

Immer öfter wird über Menschen berichtet, die eine Hühnerschar im Garten halten, um Eier von den eigenen, vermeintlich glücklichen Hühnern zu haben. So sehr die Freilandhaltung in kleinen Gruppen grundsätzlich zu begrüßen ist, so problematisch kann es in Wohngebieten sehr schnell werden, wenn der Hahn die Nachbarn stört.

"Die ungewollten Hähne landen leider sehr oft bei uns in der 'Pfotenhilfe Lochen'", so Geschäftsführerin Johanna Stadler. "Hühner brauchen für ein glückliches, artgemäßes Leben aber auch einen Hahn. Und wenn man die eigenen Hennen brüten lässt, steht die Chance, dass die Nachkommen Hähne sind 50 zu 50.

Dutzende Hähne landen im Tierschutz
Der Appell des Tierschutzvereins daher: "Bitte lassen Sie die Finger davon! Derzeit leben in der 'Pfotenhilfe Lochen' Dutzende Hähne, die bestens miteinander auskommen. Kein Wunder, teilen sie sich doch über fünf Hektar Grund." Die Möglichkeit, die Hähne und die über 400 anderen Tiere der "Pfotenhilfe Lochen" zu besuchen, bietet sich - wie an jedem ersten Sonntag im Monat - auch am 3. April 2016 um 14 Uhr bei der Besucherführung.

Eigene Termine zur Tiervermittlung
Zur Tiervermittlung werden allerdings eigene Termine vereinbart, damit genug Zeit bleibt, auf die Interessenten einzugehen und die Tiere kennenzulernen. Nähere Infos und einen Anfahrtsplan findet man auf www.pfotenhilfe.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).