Do, 14. Dezember 2017

Wilde Party zum 40er

21.03.2016 10:32

Video: Reese Witherspoon singt lauthals in Klub!

Reese Witherspoon weiß, wie man Party macht. Zu ihrem 40. Geburtstag hat die Oscarpreisträgerin nicht nur Taylor Swift für die musikalische Unterhaltung gebucht, sondern selbst zum Mikrofon gegriffen und in einem Klub in Hollywood lauthals "Sweet Home Alabama" gesungen, wie auf einem Video zu sehen ist, das ein Journalist online gestellt hat.

Mit dem gleichnamigen Film, einer romantischen Komödie, hatte Witherspoon sich 2002 in die Herzen der Zuschauer gespielt. Auf dem Video ist zu sehen, wie Keith Urban die Schauspielerin bei dem Song der Band Lynyrd Skynyrd an der Gitarre unterstützt.

Urban war zusammen mit seiner Frau Nicole Kidman auf der Party. Unter den Partygästen waren auch Kate Hudson und Laura Dern, wie auf Fotos zu sehen ist, die diese in sozialen Netzwerken veröffentlichten.

Witherspoon selbst postete bei Instagram ein Foto, das sie zusammen mit ihrer Mutter auf dem Weg zur Party zeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden