Mo, 18. Dezember 2017

Geblitzt

16.03.2016 21:40

Radarfoto entlarvt die zwei Taxi-Entführer!

Der Raubüberfall und die Entführung eines Taxilenkers in der Nacht zum 5. März sind geklärt: Ein Radarfoto und der Anruf in der Taxizentrale wurden den Verdächtigen zum Verhängnis. Die beiden, ein Bosnier (17) und ein Salzburger (18) aus der Kendlersiedlung in Maxglan, wurden in ihren Wohnungen festgenommen.

Offenbar hatten die zwei in der Tatnacht in der Wohnung des 18-Jährigen eine Kiste Bier getrunken. Der Salzburger wollte im Rausch Auto fahren - Führerschein hat er keinen. Da kamen er und sein Freund auf die Idee, ein Taxi zu rufen, den Lenker zu überfallen und mit dem Auto herum zu kurven. Sie riefen um etwa 2.30 Uhr ein Taxi von 81 11 in die Grabenstraße. Als der Chauffeur (54) ankam, baten ihn die Männer einen mit Briketts gefüllten Sack im Kofferraum zu verstauen. Kaum hatte sich der Lenker umgedreht, bedrohten ihn die Täter plötzlich mit einer Pistole, versetzten ihm einen Faustschlag ins Gesicht, stießen ihn in den Kofferraum und raubten ihm sein Geld.

Der 18-Jährige setzte sich schließlich ans Steuer. Die beiden rasten durch Salzburg und fuhren danach über die Tauernautobahn nach Bischofshofen. Während der Fahrt bedrohten sie den Taxler, weil dieser durch die Kofferraumabdeckung hinaus sah. Bei der Abfahrt auf die Umfahrungsstraße Bischofshofen prallte der ungeübte Lenker gegen die Leitschiene. Die Männer warfen den Chauffeur schließlich aus dem Kofferraum auf den Straßenrand. Sie schlugen ihn nochmals, stiegen ins Taxi und rasten dann davon. Bei einer Raststätte kauften sie mit dem geraubten Geld Alkohol. Und in Puch fuhren die beiden schließlich mit 134 km/h - bei erlaubten 100 km/h - in das dort befindliche Front-Radar. In Salzburg ließen sie den beschädigten Wagen stehen. "Wir konnten das Duo nicht nur dank des Radarfotos sondern auch aufgrund des Anrufs in der Taxizentrale ausfindig machen", so Polizeisprecher Michael Rausch zur "Krone".

Bosnier auch an zweitem Überfall beteiligt
Geklärt ist auch ein Überfall auf einen Taxilenker in den frühen Morgenstunden des 31. Jänner. An diesem war der 17-jährige Bosnier beteiligt. Seine Komplizen: ein Landsmann (16) und ein Salzburger (16). Die drei hatten ein Taxi gerufen, sich nach Parsch fahren lassen, den Lenker (42) mit einer Schreckschusspistole bedroht und sein Geld geraubt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden