Di, 12. Dezember 2017

Kinderherzen jubeln

10.02.2016 09:52

"Eiskönigin" feiert 2018 am Broadway Premiere

Disneys Animations-Hit "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" bekommt nicht nur eine filmische Fortsetzung, sondern soll auch als Musical für klingelnde Kassen sorgen. So gab das Unternehmen bekannt, dass im Frühjahr 2018 eine Broadway-Version Premiere feiern soll. Bereits im Sommer 2017 sind Voraufführungen an einem anderen Ort geplant, konkrete Details dazu wurden allerdings noch nicht genannt.

Für die Regie soll Alex Timbers verantwortlich zeichnen, wie "Variety" berichtet. Aber auch das Kreativpersonal des Films wird mit an Bord sein: Neben den Songwritern Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez betrifft dies auch die Drehbuchautorin und Co-Regisseurin Jennifer Lee, die erneut für das Buch zuständig sein wird. Die Choreografie wird Peter Darling übernehmen.

"Die Eiskönigin" (im Original "Frozen") gewann zwei Oscars als bester Animationsfilm und für den besten Filmsong. Der Film spielte an den Kinokassen rund 1,3 Mrd. Dollar ein, weitere Milliardeneinnahmen bringen die bis heute enorm gefragten Lizenzprodukte.

Bleibt zu hoffen, dass das Musical dann bald auch nach Wien kommt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden