So, 21. Jänner 2018

Karnevalsfeiern

09.02.2016 06:00

Farbenrausch und viel nackte Haut in Rio

Ungeachtet der Sorge vor dem Zika-Virus feiern derzeit in Rio de Janeiro Zehntausende Menschen den Höhepunkt des Karnevals. Rund 70.000 Menschen tanzten und jubelten in der brasilianischen Metropole auf den Rängen des Sambadroms, als am Sonntagabend die Estacio de Sa als erste der zwölf Sambaschulen den Wettbewerb in dem Tanzstadion eröffnete. Der Wettbewerb der Sambaschulen ist der Höhepunkt des Karnevals, an dem Schätzungen zufolge fünf Millionen Menschen teilnehmen, darunter eine Million Touristen.

Der Parade der aufwendig kostümierten Sambaschulen, einer Auswahl aus rund 100 Ensembles von Amateurtänzern aus der brasilianischen Metropole, gingen zwei Wochen mit Straßenparaden voraus.

Überschattet wird der Karneval neben dem Zika-Virus von der anhaltenden Rezession, dem Streit um den riesigen Korruptionsskandal bem Erdölkonzern Petrobras und dem Konflikt um das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff. Wegen der Wirtschaftskrise ist die Finanzierung für die aufwendigen Sambaaufführungen deutlich zurückgegangen, in 48 Städten wurde der Karneval sogar ganz abgesagt.

Hier sehen Sie weitere Eindrücke aus Rio:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden