Do, 18. Jänner 2018

Riesenüberraschung

07.12.2015 19:04

Mädchen finden Adoptivbruder unter Weihnachtsbaum

Vorzeitige Weihnachtsüberraschung für drei Schwestern im US-Bundesstaat Texas: Sie dachten, dass ihre Eltern Geschenke einkaufen waren, doch tatsächlich brachten die stolzen Eltern einen kleinen Bruder mit nach Hause. Das Baby hatten Courtney und Steve Solstad adoptiert. Als die drei Mädchen das "Geschenk" unter dem aufgeputzten Christbaum entdecken, müssen sie vor Freude weinen. Die Eltern haben den unvergesslichen Augenblick gefilmt und zur Freude von über 400.000 Usern auf Facebook veröffentlicht. Mittlerweile ist das Video nicht mehr öffentlich zugänglich.

"Sie hatten nichts von Nathan gewusst. Wir haben ihnen dann gesagt, dass wir für sie ein Geschenk mitgebracht hätten, das sie sich teilen können. Und dass es unter dem Christbaum sei", schrieb Courtney Solstad vor drei zwei Tagen auf Facebook und postete das mittlerweile entfernte Video und ein Bild vom Neugeborenen unter dem Christbaum dazu. Wenig später berichtete die frischgebackene Adoptivmutter, dass es für ihre Familie wohl "der magischste Moment" gewesen sei.

Mittlerweile haben sich über 400.000 Menschen das Video angesehen. Zahlreiche von ihnen waren von der Aufnahme so ergriffen, dass sie ihren Gefühlen freien Lauf ließen - mit vielen Lobesworten und zahlreichen Smileys. Ob dieses außergewöhnliche Geschenk vom Weihnachtsmann noch getoppt werden kann?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden