Mi, 23. Mai 2018

Jahr des Brauchtums:

12.11.2015 16:54

Die große Bühne für das Ehrenamt

Freitag beginnt der dreitägige Höhepunkt im "Jahr des Brauchtums": Die Brauchtumsmesse lockt mit Kunsthandwerk und Ständen aller Volkskulturverbände.

Völlig neu und doch vertraut präsentiert sich die Brauchtumsmesse in Klagenfurt: Eine Krippenausstellung stimmt schon auf den Advent ein. Im Brauchtumsdorf lassen sich Kunsthandwerker über die Schultern blicken und verraten, worauf es bei ihrer Arbeit ankommt. An sechs Themeninseln werden die einzelnen Sparten der Volkskultur präsentiert: Beinahe alle Verbände sind dort vertreten.

Auf der Brauchtumsbühne wird an allen drei Messetagen ein abwechslungsreiches Programm geboten: Sänger, Schauspieler, Dichter, Tänzer, Trachtenmodenschauen und Musikanten spannen einen breiten Bogen. Hörgenuss bieten die Kapellen und Kleingruppen der Musikschulen und des Blasmusikverbandes unter Obmann Horst Baumgartner, zu dem 130 Vereine gehören.

Die Brauchtumsmesse rückt in den Mittelpunkt, was die 100.000 Mitglieder der 21 Volkskulturverbände das ganze Jahr über leisten. Unzählige Stunden werden für Proben, Auftritte, Ausrückungen, Organisation, Weiterbildung, Jugendförderung und vieles mehr aufgewendet - unentgeltlich.

Für ihren großen und unermüdlichen Einsatz werden erstmals "Botschafter der Volkskultur" ernannt und geehrt. Die Arge Volkskultur hat verdiente Kärntner für diese Auszeichnung nominiert. Einige werden morgen, Samstag, auf der Brauchtumsbühne ins Rampenlicht geholt und bekommen als Zeichen der Wertschätzung eine Urkunde und als sichtbares Zeichen einen Anstecker verliehen. Die Vorbilder der in der Volkskultur Tätigen werden ab 13 Uhr ausgezeichnet.

Mit dem Jahres- und Lebensbrauchtum befasst sich der Kärntner Brauchtumsverband unter Wolfgang Lattacher. Dem Verband gehören neben anderen Vereinen zahlreiche Krampus- und Perchtengruppen an. Auch Brauchtum der Nachbarländer und anderer Staaten stellt Obmann Lattacher gern den Kärntner Traditionen gegenüber - vielfach gibt es Gemeinsamkeiten.

Auf der Messe zeigt der Brauchtumsverband unter anderem Masken der Wintergeister wie Percht und Habergas, die nach altem Volksglauben den Winter gebracht haben. Um diese Wintergeister zu vertreiben, zogen sich Burschen so an, wie man sich die unbekannten Gesellen vorstellte. Auch wenn heute der Glaube an das traditionelle "Winteraustreiben" nicht mehr so stark ist, soll dieses Brauchtum doch noch Gutes bewirken.

Die Messe hat bis Sonntag täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Park&Ride: gratis Parkplätze bei der Autobahnabfahrt Klagenfurt-West und bei Minimundus, Shuttlebusse im 15 Minuten-Intervall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden