Fr, 24. November 2017

007-Lady im Talk

27.10.2015 14:42

Bellucci: „Bin erste ältere Frau in Bonds Bett“

Sie ist sexy, verführerisch - und vier Jahre älter als James Bond Daniel Craig: Monica Bellucci geht mit ihrer Rolle als Lucia Sciarra in "Spectre" als erstes älteres Bond-Girl in die Geschichte ein. Im Interview mit krone.at-Korrespondent Dierk Sindermann verriet die schöne 51-Jährige, warum sie auf diese Tatsache besonders stolz ist, sie vor 25 Jahren das Angebot, ein Bond-Girl zu werden, ablehnte und ob ihr Traummann etwas mit 007 gemeinsam hat.

krone.at: Sie sind als Bond-Girl etwas ganz Besonders. Pardon, dass wir es erwähnen, dass Sie mit ihren 51 Jahren älter als 007 sind. Macht Sie das stolz?
Monica Bellucci: Und wie. Ich fühle, dass ich dabei mitgeholfen habe, 007 ein moderneres Konzept zu verpassen. Jedenfalls, wenn es um seine Gespielinnen geht. Ich bin die erste ältere Frau, die in Bonds Bett landet. Man sieht mir auf der Leinwand zwar mein Alter an, auf der anderen Seite bin ich auch sehr feminin und sexy.

krone.at: Sie wurden schon einmal als Bond-Girl angefragt und sagten ab.
Bellucci: Ja. Vor 25 Jahren. Die Rolle war damals nichts für mich. Ich mag es, starke, unabhängige Frauen zu spielen. Und genau das ist Lucia in "Spectre". Sie ist etwas ganz besonderes. Sie repräsentiert 007s Vergangenheit und ist eine Brücke in seine Zukunft.

krone.at: Frauen stehen offenbar auf Bad Boys à la Bond. Was macht einen Mann für Sie interessant?
Bellucci: Wenn Männer eine Seite von sich Preis geben, die mich überrascht. Oder wenn sie etwas Unerwartetes tun, was mich umhaut. Das sind für mich Eigenschaften, die einen Mann sexy machen. Und wenn er mich dann auch noch zum Lachen bringen kann - dann kann das echt was werden. Dann könnte der Mann etwas Besonderes sein.

krone.at: Gibt es im Moment einen Mann in Ihrem Leben, der diese Qualitäten erfüllt?
Bellucci: Ich werde darüber lieber nichts sagen. Das ist mir zu privat. Ich habe zwei Kinder und sie sind der Grund, warum ich Beruf und Privates trenne.

krone.at: Ihre Töchter Deva (11) und Leonie (5) stammen aus ihrer vor zwei Jahren geschiedenen Ehe mit dem französischen Schauspieler Vincent Cassel. Wie gut ist Ihr Verhältnis zu ihm heute?
Bellucci: Erstaunlich gut. Wissen Sie, wenn man Kinder miteinander hat, dann hat man wundervolle Momente im Leben erfahren. Die Erinnerungen bleiben für immer. Selbst wenn man nicht mehr mit jemanden zusammen ist, kann sich Liebe in etwas anderes verwandeln. Vincent wird immer der Vater meiner Kinder bleiben.

krone.at: Wie schwer hat man es, die Rollen als alleinerziehende Mutter und im Showbusiness unter einen Hut zu kriegen?
Bellucci: Ich bin ja nicht das einzige Elternteil. Und es ist nicht wirklich schwer bei einem Job wie meinem. Als Schauspielerin muss man zwar zum Set reisen und dreht ein paar Wochen am Stück, aber ich hatte in diese Jahr fünf Monate, wo ich beruflich nichts gemacht habe. Wo ich mich nur um meine Kinder gekümmert habe. Man muss alles halt gut koordinieren.

krone.at: In Hollywood herrscht Jugendwahn und selbst Schauspielerinnen in den 20ern legen sich unters Messer. Wie ist Ihre Einstellung zu Schönheitsoperationen?
Bellucci: Ich denke, dass jede Person seine eigenen Entscheidungen treffen muss. Niemand hat das Recht, sich in solch eine private Angelegenheit einzumischen. Mein Einstellung ist, dass die äußere Schönheit vergänglich und nur ein kleiner Teil von uns ist. Sie wird im Laufe der Zeit durch innere Schönheit ersetzt.

krone.at: Sie können sich problemlos mit Frauen, die 20 Jahre jünger sind, messen. Wie halten Sie Ihren Traumkörper in Schuss?
Bellucci: Das ist total nett! Ich mache kein reguläres Fitnessprogramm. Alles, was Routine ist, langweilt mich. Je nach Laune mache ich Pilates oder schwimme. Wenn ich weniger Zeit zum Sport habe, esse ich auch weniger und gesünder. Es ist alles eine Sache der Selbstdisziplin. Ich kenne meinen Körper.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden