So, 22. Oktober 2017

Lizenzentzug droht

19.10.2015 19:00

Verlängerung im Austria-Spiel mit dem Tod

Die Austria muss heute im Kellerduell beim FAC bestehen. Das Sportliche ist aber nur Nebensache. Freitag hätte in Schwanenstadt das Risikospiel gegen LASK steigen sollen. Gestern, vor der Abnahme des Ausweichstadions am Mittwoch, untersagte die BH Vöcklabruck das Spiel.

Weil die Austria die in der Woche zuvor vereinbarten Ausbauten erst gar nicht in Angriff genommen hatte. "Wir können ein Spiel in Schwanenstadt aktuell nicht finanzieren", meint Austria-Sportchef Stöger. Rund 100.000 Euro wären nur für dieses Spiel in Infrastrukturmaßnahmen zu stecken gewesen.

Ob die Bundesliga-Galgenfrist - neuer und definitiv letzter Termin fürs LASK-Match ist der 24. November - der Austria weiterhilft? 20.000 Euro sind bereits fürs Verstreichen einer Frist zu berappen. Nun wurde gegen eine Auflage des Senat 5 verstoßen. Das wird noch teurer. Schlimmste Konsequenz: Lizenzentzug! Eine Entscheidung darüber gibt’s Ende Oktober. Wobei Violett weiterhin ohne Stadion dasteht, das Spiel mit dem Tod von vorne losgeht. Geschäftsführer Scheucher dazu: "Die Lage ist eng, aber nicht hoffnungslos!"

Heim-Macht Liefering empfängt Innsbruck
Der Leader der Heimtabelle, Liefering, empfängt in Grödig Innsbruck, das beste Auswärtsteam und zugleich Führender. "Beim 1:4 haben wir unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt. Deswegen sind wir topmotiviert", sagte Trainer Letsch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).