Fr, 20. Oktober 2017

Samt HD-Upgrade

19.10.2015 17:39

Beatles-Hitalbum „1“ kommt mit Videos auf Markt

Für echte Beatles-Fans fällt Weihnachten heuer auf den 6. November: An diesem Tag kommt - fast auf den Tag genau 15 Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung - die Beatles-Hitsammlung "1" in einer neuen Version auf den Markt. Besonders interessant daran: Zu jedem der 27 Nummer-eins-Hits der CD/DVD- bzw. CD/Blu-ray-Packages gibt es jetzt ein Video und alle Songs erscheinen in neuen Stereo-, 5.1-Dolby-Digital- und DTS-HD-Surround-Audio-Mixen.

Der Titel "1" bezieht sich darauf, dass - bis auf den von George Harrison geschriebenen Hit "Something" (er schaffte es in den USA "nur" auf Platz drei der Billboard-Charts) - alle auf dem Album enthaltenen Beatles-Klassiker zwischen 1963 und 1970 entweder in Großbritannien oder in den Vereinigten Staaten auf Platz eins der Hitparaden landeten. Mit weit über 30 Millionen verkauften Exemplaren ist "1" eines der erfolgreichsten Alben des 21. Jahrhunderts.

Die CD/DVD- und CD/Blu-ray-Sets stellen jedem der 27 Song (insgesamt rund 80 Minuten Spielzeit) ein liebevoll restauriertes Video zur Seite. Die Filmchen, die die Vorläufer der modernen Musikvideos waren, kursierten bislang nur in Form von VHS-Videos und auf Bootleg-DVDs in Sammlerkreisen, jetzt sind erstmals offiziell erhältlich.

Die Limited Deluxe Editon "1+" (bestehend aus CD und zwei DVDs bzw. CD und zwei Blu-rays) würdigt die Karriere der Beatles mit insgesamt 50 Promotionfilmen bzw. Videos mit einer Gesamtlänge von über 200 Minuten und wartet zudem mit einem 128-seitigen, illustrierten Buch auf.

Filmmaterial wurde aufwendig restauriert
"1+" beinhaltet neben allen Nummer-eins-Hits und den jeweiligen Videos auf einem zusätzlichen Silberling 23 weitere Clips, darunter neben alternativen Versionen auch selten gezeigtes und aufwendig restauriertes Film- und Videomaterial. Ein Team von Film- und Videotechnikern hat in montelanger, akribischer Arbeit Bild für Bild gereinigt, die Farben nachgebesssert und das Material in hoher 4K-Auflösung gescannt, digital aufgewertet und neu ediert. Wie gut das gelungen ist, zeigen auch die zwei Trailer der Clips "Penny Lane" (Video oben, mit Vorher/Nachher-Vergleich) und "Strawberry Fields Forever" (Video unten) eindrucksvoll.

Letzteres gilt auch für die neuen Stereo- und 5.1-Surround-Audio-Remixe, die auf Grundlage der originalen Tonbänder von Giles Martin - dem Sohn des legendären Beatles-Produzenten George Martin - und Sam Okell in den berühmten Abbey Road Studios in London produziert wurden. Für vier der Videos haben die beiden noch lebenden Ex-Beatles Paul McCartney und Ringo Starr außerdem Audiokommentare respektive Filmeinführungen aufgenommen.

Die US-Musikmagazin "Billboard " lobte das Album "1" bei seinem ersten Erscheinen 2000 überschwänglich: "Jahrzehnte nach ihrer ersten Veröffentlichung haben diese Lieder eine Kraft und Dynamik, die es in der heutigen Popmusik kaum mehr gibt. Wirklich das Beste vom Besten." Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).