Mo, 11. Dezember 2017

Hadsch gestartet

22.09.2015 06:38

Knapp zwei Millionen Muslime in Mekka erwartet

In Saudi-Arabien hat am Dienstag die islamische Pilgerfahrt Hadsch begonnen. Wie jedes Jahr werden knapp zwei Millionen Muslime aus aller Welt zu den mehrtägigen Zeremonien erwartet. Zehntausende Sicherheitskräfte sollen den reibungslosen Ablauf des religiösen Großereignisses sicherstellen.

Die Pilgerfahrt findet trotz des Einsturzes eines Baukrans am 11. September statt, bei dem im Hof der Großen Moschee 108 Gläubige ums Leben gekommen waren. Die Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islam. Gemäß dem Koran muss jeder gläubige Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und die Mittel dazu hat, mindestens einmal im Leben an der Pilgerfahrt teilnehmen. Millionen Muslime sind in den vergangenen Tagen in Mekka eingetroffen. Am Mittwoch feiern sie mit dem Gebet auf dem Berg Arafat den Höhepunkt der Wallfahrt.

Die Hadsch findet einmal im Jahr in Saudi-Arabien statt. Das Land empfängt außerdem regelmäßig Gläubige zur kleinen Pilgerfahrt Umrah, die das ganze Jahr über erfolgen kann. In Saudi-Arabien liegen mit Mekka - dem Geburtsort des Propheten Mohammed - und Medina die beiden wichtigsten heiligen Stätten des Islam.

Hotelbrand: 1500 Pilger in Sicherheit gebracht
Am Montag mussten rund 1500 Pilger zum Beginn der Wallfahrt ihr Hotel in Mekka verlassen, nachdem dort ein Brand ausgebrochen war, wie der Zivilschutz über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Vier Menschen seien leicht verletzt worden, hieß es. Grund für den Brand war den Angaben zufolge ein Kurzschluss.

Es war bereits das zweite Feuer in einem Hotel der saudischen Stadt innerhalb von fünf Tagen. Vor eineinhalb Wochen waren zudem mehr als 100 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt worden, als ein Baukran bei schweren Windböen in die Große Moschee stürzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden