Do, 14. Dezember 2017

Schulstart im Osten

07.09.2015 07:05

So günstig fallen die Feiertage im neuen Schuljahr

Die Sommerferien sind vorbei, für rund 463.000 Schüler im Osten Österreichs beginnt wieder der Ernst des Lebens - davon sind 35.925 Kinder Taferlklassler und dürfen zum ersten Mal die Schulbank drücken. Doch auch wenn sich die Freude über den Schulstart bei so manchem wahrscheinlich in Grenzen hält, ein kleines Trostpflaster bleibt: Die Feiertage und Ferien fallen in diesem Schuljahr etwas günstiger als zuletzt.

Schon der Start ins neue Jahr beginnt zum spätesten Termin, die Schule endet dann am Freitag, dem 1. Juli - im Westen eine Woche später. Feiertagstechnisch sieht das Schuljahr 2015/16 etwas besser aus als 2014/15: Der Nationalfeiertag (26. Oktober) fällt heuer auf einen Montag (2014/15: Sonntag). Zwar bringt Allerheiligen (1. November) an einem Sonntag keinen freien Tag, dafür aber Allerseelen (2. November). Der 8. Dezember (Maria Empfängnis) ist heuer ein Dienstag.

Die Weihnachtsferien beginnen mit dem ersten Weihnachtstag am 24. Dezember (Donnerstag), der letzte Ferientag am 6. Jänner (Heilige Drei Könige) fällt auf einen Mittwoch. Die Semesterferien dauern heuer in Wien und Niederösterreich von 1. bis 6. Februar, in Tirol, Kärnten, Salzburg und im Burgenland von 8. bis 13. Februar und in Vorarlberg, Oberösterreich und der Steiermark von 15. bis 20. Februar. Die Osterferien stehen einheitlich von 19. bis 29. März auf dem Programm.

Ferien-Stakkato im Mai 2016
Ein wahres Ferien-Stakkato gibt es dann im Mai: Zwar ist der 1. Mai 2016 ein Sonntag, dafür fallen sowohl die beiden Donnerstag-Feiertage Christi Himmelfahrt (5.) und Fronleichnam (26.) als auch Pfingsten (14. bis 17. Mai) in den Mai.

Darüber hinaus legen die meisten Landesschulräte die von ihnen zentral festgelegten zwei "schulautonomen Tage" in den Mai: Wien, Tirol, Kärnten, Steiermark und Burgenland geben jeweils den Freitag nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam frei (6. bzw. 27. Mai). Oberösterreich und Salzburg verteilen ihre zusätzlichen freien Tage auf den Montag vor Maria Empfängnis (7. Dezember) sowie Freitag nach Fronleichnam (27. Mai), Niederösterreich auf den 7. Dezember und den Freitag nach Christi Himmelfahrt (6. Mai). Einen eigenen Weg geht wieder Vorarlberg mit seinen künstlichen Herbstferien: Frei ist zwischen 26. Oktober und 2. November. Technisch funktioniert das durch die zentrale Vergabe von "schulautonomen Tagen" am 27. und 28. Oktober sowie ausgleichsweise Unterricht an den Dienstagen nach Ostern und Pfingsten.

Wichtige Termine
Weitere wichtige Termine im Schuljahr 2015/16: Der Stundenplan sollte planmäßig bereits mit dem zweiten Schultag stehen (8. September im Osten bzw. 15. September im Westen), die Wahl der Klassensprecher muss bis 12. bzw. 19. Oktober erfolgen. Schülerbeihilfe muss bis spätestens 31. Dezember beantragt werden.

Die Zentralmatura an den AHS und - erstmals flächendeckend - an den BHS findet von 9. (Deutsch) bis 19. Mai (Latein/Griechisch) statt. Die Kompensationsprüfungen für negative Maturaarbeiten sind für den 6. und 7. Juni anberaumt. Die Abschlusskonferenz, in der über die Aufstiegsberechtigung der Schüler entschieden wird, muss zwischen 22. und 24. Juni (Osten) bzw. zwischen 29. Juni und 1. Juli (Westen) abgehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden