Mo, 20. November 2017

Bei Vater gemeldet

20.08.2015 12:12

Vermisster Bursch (14) wieder aufgetaucht

Jener 14-jährige Jugendliche aus dem oberösterreichischen Gaspoltshofen, der seit Montag vermisst worden war, ist wieder aufgetaucht. Marcel soll laut Informationen der Österreichischen Rettungshundebrigade in der Nacht auf Donnerstag vor dem Haus seines Vaters aufgegriffen worden sein.

Er hatte nach einem Streit mit seinen Eltern Handy-Verbot bekommen. Für den 14-Jährigen dürfte das eine furchtbare Bestrafung gewesen sein - er riss am Montag um die Mittagszeit aus seinem Elternhaus in Altenhof bei Gaspoltshofen (Bezirk Grieskirchen) aus. Weil der Sohn nicht mehr nach Hause kam, wurden zuerst seine Freunde abgeklappert, doch bei keinem soll er sich gemeldet haben. Auch an seinen bekannten Aufenthaltsorten wurde vergeblich gesucht - und schließlich die Polizei alarmiert, die am Dienstag große Suchaktionen startete.

Ein Großaufgebot an Polizisten, Feuerwehr- und Rettungsleuten, unterstützt von Fährtenhunden und einem Hubschrauber, konnte aber auch keine Spur zu dem vermissten Buben finden. Am Mittwoch wurde deshalb die Suche fortgesetzt - ebenso erfolglos, da auch einige Hinweise aus der Bevölkerung nicht zielführend waren. In der Nacht auf Donnerstag dann die große Erleichterung: Marcel tauchte vor dem Haus seines Vaters auf.

Schon einmal von zu Hause ausgerissen
Ähnlich wie dieses Mal hatte Marcel nach einem Streit mit seinen Eltern bereits vor drei Jahren reagiert. Auch damals war der Bub plötzlich verschwunden, konnte aber noch am selben Tag in der A8-Autobahnraststation Aistersheim, wo er sich versteckt hatte, gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden