So, 17. Dezember 2017

Bereits ausprobiert

11.08.2015 11:09

"Super Mario Maker": "Mario" zum Selberbasteln

Dass Fans sich mehrere Stunden für einen Level-Editor anstellen, schafft wohl auch nur Nintendo. Auf der Gamescom in Köln präsentierte der japanische Traditionshersteller seinen bereits am 11. September für die Wii U erscheinenden "Super Mario Maker". krone.at konnte einen ersten Blick darauf werfen und fragt sich seitdem: "Warum sind die da eigentlich nicht schon früher draufgekommen?"

Am 13. September 1985 erblickte "Super Marios Bros." - zunächst in Japan - das Licht der Welt. Fast auf den Tag genau 30 Jahre später erhalten Wii-U-Besitzer mit dem "Super Mario Maker" nun erstmals die Gelegenheit, ihre ganz eigenen "Mario"-Levels zu erstellen und letztlich auch mit anderen Spielern in aller Welt zu teilen. Für langfristige Unterhaltung dürfte also gesorgt sein.

Das Erstellen neuer Levels gestaltet sich kinderleicht, zumal zum Start bereits zahlreiche Vorlagen zur Auswahl stehen und nur auf ihren Feinschliff warten. Beim Basteln selbst können Gamer aus vier verschiedenen Themen-Welten mit unterschiedlichen Grafiken und Features wählen: "Super Mario Bros.", "Super Mario Bros. 3", "Super Mario World" und "New Super Mario Bros. U".

Sich strikt an eine Vorlage halten müssen sich Gamer jedoch nicht, lassen sich Gegner, Fallen und Gegenstände der vier Themen-Welten doch auch untereinander mischen und kombinieren, woraus bislang noch nie dagewesene Dinge wie Piranha-Pflanzen schießende Kanonen oder auf Bowser reitende Hammer-Brüder resultieren können.

Gegner, Blöcke, Rohre und Co. werden dafür ganz einfach per Drag & Drop mithilfe des Wii-U-GamePads positioniert. Apropos Gamepad: Wer es mit dem 8-Bit-amiiboo zum 30-jährigen Jubiläum von "Super Mario" berührt, erhält einen Riesenpilz als Power-Up für seinen Level. Ohnehin sind die Nintendo-Figürchen ein fixer Bestandteil des Spiels, lässt sich mit ihrem Einsatz doch die Zahl der spielbaren Figuren vermehren.

Als Extra für Fans liegt jedem Spiel übrigens ein kleines, aufwändig gestaltetes Büchlein bei, das nebst lustigen Ideen für die eigenen "Mario"-Level auch Konzeptzeichnungen und Artworks von "Mario"-Schöpfer Shigeru Miyamoto beinhaltet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden