Fr, 15. Dezember 2017

Bei sengender Hitze

08.08.2015 13:49

Französische Urlauber in US-Wüste umgekommen

In der Wüste von New Mexico ist ein französisches Urlauberpaar beim Wandern ums Leben gekommen. Ihr neunjähriger Sohn überlebte die Tour. Wie die örtlichen Behörden am Freitag mitteilten, fanden Ranger des White Sands Nationalparks bei einer Routinepatrouille zunächst den Leichnam der Mutter der aus der Bourgogne stammenden Familie.

Auf dem Fotoapparat der 52-jährigen Frau fanden sie Bilder der gesamten Familie und folgten daher den Spuren der Frau. Die Parkwächter fanden dann auch den 42-jährigen Vater, der ebenfalls tot war. Der neunjährige Sohn des Paares war dehydriert, aber ansprechbar, und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Familie war am Dienstag im Nationalpark unterwegs gewesen - bei Temperaturen von rund 38 Grad.

Der Sheriff des Bezirks Otero, Benny House, sagte örtlichen Medien, dass die Familie auf einer Rundreise durch die USA unterwegs war und zahlreiche Nationalparks besucht hatte. Ein Sprecher des White Sands Parks sagte, auf den Wegen im Naturschutzgebiet gebe es weder Schatten noch Wasserquellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden