Fr, 15. Dezember 2017

Alkotest schlug an

08.08.2015 13:21

Gesamte Crew betrunken - Flug in Oslo gestoppt

Eine Maschine der lettischen Air Baltic ist Samstagfrüh auf dem Osloer Flughafen Gardemoen am Abflug gehindert worden. Der Grund: Der Kapitän, sein erster Offizier sowie zwei Stewardessen - und damit sämtliche Besatzungsmitglieder - scheiterten am obligatorischen Alkoholtest. 109 Passagiere mussten sich vor dem geplanten Urlaubsflug nach Chania auf Kreta gedulden.

Die Polizei hatte laut der Online-Ausgabe der Zeitung "Verdens Gang" in den Morgenstunden gegen 5.15 Uhr den Hinweis auf eine mögliche Alkoholisierung des Flugpersonals erhalten und war sofort mit dem Alkotest zur Tat geschritten.

Dass an den Anschuldigungen auch tatsächlich etwas dran ist, bestätigte sich rasch: Der Alkomat schlug an, der Alkoholwert der Besatzung lag über den erlaubten 0,2 Promille. Wie hoch der Wert allerdings tatsächlich war, wurde nicht bekannt gegeben.

Crew vor Passagieren von Polizei abgeführt
Vor den Augen zahlreicher verblüffter Urlauber wurde die vierköpfige Crew danach von der Polizei abgeführt. Für die 109 Passagiere, die eigentlich um 5.45 Uhr in Richtung Kreta abfliegen sollten, hieß es daraufhin "Bitte warten".

Einige von ihnen zeigten sich trotz der Komplikationen jedoch erleichtert, dass die Alkoholisierung der Besatzungsmitglieder vor Abflug festgestellt wurde. "Wir sind glücklich, dass wir nicht mit einer betrunkenen Crew auf Reisen geschickt wurden", so eine betroffene Familie. Eine Blutuntersuchung wurde angeordnet, um den tatsächlichen Alkoholwert der Besatzung zu klären.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden