Di, 12. Dezember 2017

Kängurus im Schnee

17.07.2015 19:36

Australien erlebt außergewöhnlichen Winter

Die Ostküste Australiens erlebt derzeit so starke Schneefälle wie seit Jahrzehnten nicht mehr. So fielen am Freitag in den Blue Mountains westlich von Sydney und weiter landeinwärts 20 Zentimeter Schnee. Bewohner der Kleinstadt Orange berichteten dem Sender ABC, so viel Schnee hätten sie seit 50 Jahren nicht mehr gehabt. Für viele ist es sogar das erste Mal, dass sie die weiße Pracht mit eigenen Augen sehen und mit ihren Händen anfassen können.

Auf der Südhalbkugel der Erde und damit auch in Australien ist ja derzeit bekanntlich Winter. Doch so einen Winter haben die meisten Australier schon lange nicht mehr erlebt. Die Temperaturen reichen maximal für Regengüsse. Doch in der Nacht auf Freitag kam es zu einem Temperatursturz, der aus Regen Schnee zauberte.

Neugierige Menschen reisen in verschneite Region
Schulen in einigen Gebieten mussten geschlossen bleiben, während einige Hauptstraßen durch die Blue Mountains unpassierbar waren. In rund 9.500 Haushalte fiel der Strom aus. Aus Sydney machten sich zahlreiche Menschen in Zügen auf den Weg in die Blue Mountains, um dort die weiße Pracht zu bestaunen.

Ein erst kürzlich in die Region umgezogener 62-jähriger Australier staunte nicht schlecht, als er ein Känguru auf einem verschneiten Berghang herumhoppelte. Das Schauspiel hielt er sogar mit seiner Kamera fest (siehe rechtes Bild oben). Selbst im Bundesstaat Queensland fiel in einigen Gebieten Schnee.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden