Di, 16. Jänner 2018

Groß-Matterhorn

26.04.2006 14:33

Schweizer basteln sich neuen Viertausender

Von wegen auf die Größe kommt's nicht an: Genau 117 Meter fehlen dem Klein-Matterhorn in den Walliser Alpen bisher zum veritablen Viertausender. Das wollen die Schweizer jetzt ändern: Die Pyramide eines Schweizer Künstlers soll die entscheidenden Höhenmeter bringen.

Über 120 Viertausender gibt es in den Alpen, doch das ist den Schweizern nicht genug: Sie mogeln sich einfach noch einen dazu. Das 3.883 Meter hohe Klein Matterhorn soll ab 2007 einfach durch eine Pyramide mit Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten um 120 Meter "aufgestockt" werden.

"Dadurch wird der Berg zum Viertausender", erklärt die Verantwortliche, Eva Flatau von Zermatt Tourismus, bei einer Präsentation in Hamburg. Auf der Spitze des Berges seien zwei Aussichtsplattformen geplant, die über Lifte erreichbar sind. Schon jetzt befindet sich auf dem Klein Matterhorn die höchste Aussichtsplattform der Alpen. Sie wird jährlich von rund 500.000 Menschen besucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden