Mi, 13. Dezember 2017

Kalender 2016

07.07.2015 17:26

Sexy Jungbäuerinnen und Jungbauern im Weizenfeld

Sexy im Weizenfeld! So präsentierten sich die diesjährigen Jungbäuerinnen und Jungbauern am Dienstag der Presse. Und eins wurde dabei klar: Fans dürfen sich auf eine heiße Jungbauernkalender-Edition für 2016 freuen!

Am Dienstag zeigten die feschen Jungbäuerinnen und Jungbauern in Wien am Prentlhof der Familie Sandbichler einen ersten Vorgeschmack darauf, was die eingefleischten Fans des Jungbauernkalenders für nächstes Jahr erwarten dürfen. Ab ins Weizenfeld ging's dort, Kuscheln mit den Pferden war ebenso angesagt wie sich im Umgang mit den Landwirtschaftsmaschinen zu beweisen.

Aber alles kein Problem: Sexy Posing haben die Mädls und Burschen ja schon drauf, wurde der Kalender ja bereits von dem Tiroler Fotografen Angelo Lair geshootet. Die neueste Edition des Kalenders steht übrigens unter dem Motto "Jungbauern 2.0" und soll beweisen, dass die Land- und Forstwirtschaft längst im Hightech-Zeitalter gelandet ist. Intelligente Technik steht in der neuen Auflage des Jungbauernkalenders im Mittelpunkt - und im Kontrast zu purer Muskelkraft und sinnlichen Kurven.

"Das Jahresthema gab mir den Anreiz, Mensch in Kombination mit Maschine realistisch, spannend, emotionsvoll und sinnlich umzusetzen", so Fotograf Lair. "Es gibt nichts Besseres, als den Klischees entgegenzuwirken und das Reale in Szene zu setzen, daher liegt mein Fokus in der Umsetzung auf klaren Linien, hartem Licht, kühlen Settings und strukturiert-ästhetischen Posen."

Übrigens: Wer sich auch für 2016 sein Expemplar - wie jedes Jahr gibt es auch dieses Mal eine "Girls-" und eine "Men-Edition" - sichern möchte, kann den Jungbauernkalender bereits jetzt unter www.jungbauernkalender.at vorbestellen. Ausgeliefert wird er nach der offiziellen Präsentation am 1. Oktober 2015.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden