Mo, 11. Dezember 2017

Entblößen verboten!

06.07.2015 10:38

Vagina-Künstlerin Milo Moiré in Paris verhaftet

Nackt vorm Eiffelturm mit Touristen für Selfies zu posieren, das war der Plan der Schweizer Vagina-Künstlerin Milo Moiré am Sonntagabend. Allein: Das reizvolle Vorhaben der schlanken Schönheit mit dem schwarzen Pagenkopf scheiterte an der Aufmerksamkeit der französischen Polizei, die einschritt und das provokante Nackedei verhaftete. In Frankreich ist es ein Verbrechen, sich öffentlich zu entblößen.

Während der Art Basel im Juni hatte die umstrittene Kunstschaffende bereits im Evaskostüm und in Turnschuhen auf Plätzen der Schweizer Stadt vorbeikommenden HERRschaften die Möglichkeit geboten, sich für erotische Mobiltelefon-Selbstporträts an sie zu kuscheln oder sie auf den Arm zu nehmen.

Die Performancekünstlerin, deren Kunstkonzept die Präsentation ihres nackten Körpers unter dem Titel "Nackt Selfies" ist, paradierte nun auch vor dem Pariser Eiffelturm, um sich mit Passanten fotografieren zu lassen, und wurde einem Bericht des Schweizer "Blick" zufolge prompt abgeführt. Um 17 Uhr wurde die 31-Jährige demnach am Trocadero-Platz verhaftet. Ihr Manager Peter Palm war dabei, erklärte: "Sie wurde auf das Revier gebracht, man hat ihr ihre Rechte vorgelesen, Fingerabdrücke genommen, fotografiert und sie in eine Zelle eingesperrt."

Bekanntheit erlangte Milo Moiré mit ihren "PlopEgg"-Performances. Dabei ließ die Unbekleidete vor laufendender Video-Kamera mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina auf Papier plumpsen.

Hier ein Beispielvideo:

Anfang des Jahres spazierte sie bei einer weiteren Nackt-Performance mit einem Baby im Arm durch ein Museum in Münster:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden